Aktuelles
  •  

Deutlich mehr kulturelle Teilhabe

Immer mehr Inhaber der "Bonuscard+Kultur" schätzen die Möglichkeit, kostenlos Kulturangebote zu nutzen.
Vergan­genes Jahr wurden fast 14 000 kostenfreie Besuche in den an "Kultur für alle" beteiligten Stuttgarter Einrichtungen gezählt. Derzeit gibt es über 90 Partner.

Die Initiative "Kultur für alle Stuttgart" setzt sich seit 2010 dafür ein, dass auch Menschen mit wenig Geld am bunten Stuttgarter Kulturleben teil­haben können. Durch die Anbindung an den Sozialausweis der Landeshauptstadt Stuttgart - die "Bonuscard+Kultur" - können circa 65 000 Menschen vom kostenlosen Kulturan­gebot profitieren.

Collage Institutionen 'Bonuscard+Kultur'Derzeit hat die Initiative 'Kultur für alle Stuttgart' über 90 Partner, darunter (von links oben im Uhrzeigersinn) das Theaterhaus, das Planetarium, das Mercedes-Benz Museum und das Kunstmuseum Stuttgart. Collage: Stadt Stuttgart
Festes Freikartenkontigent

Die beteiligten Kultureinrichtungen verpflichten sich, für jede Veranstaltung ein festes Freikartenkontingent aus allen Preiskategorien für In­haberinnen und Inhaber der "Bonuscard+Kultur" zu reservieren. Dazu zählen große Häuser wie das Theaterhaus, das Kunstmuseum, die Schauspielbühnen, das Porsche- und Mercedes-Benz Museum, aber auch kleinere Einrichtungen wie das Kulturzentrum Merlin oder das Studiotheater. Hinzu kommen kurzfristige Freikartenaktionen beispielsweise von SKS Michael Russ oder dem Friedrichsbau Varieté.

"Inzwischen können wir den Inhabern der Bonuscard+Kultur ein sehr vielfältiges Angebot in den Bereichen Theater, Museum und klassische Musik anbieten. In Zukunft möchten wir neben dem Museum Ritter, dem Theater Lindenhof und dem Naturtheater Renningen vermehrt Partnereinrichtungen auch außerhalb Stuttgarts gewinnen, um das bereits bestehende Angebot weiter zu ergänzen", so die Geschäfts­führerin Eva Ringer.

Sechs neue Partner

Für das Jahr 2018 konnte "Kultur für alle Stuttgart" sechs neue Einrichtungen als Partner gewinnen, darunter das Deutsche Landwirtschaftsmuseum, die Mozart-Gesellschaft und das Katholische ­Bildungswerk.

Im Booklet "Kultur für alle 2018" sind alle relevanten ­Informationen über das kostenfreie Kulturangebot für ­Inhaberinnen und Inhaber der "Bonuscard+Kultur" enthalten. Das Booklet wird an viele Sozial- und Kultureinrichtungen, Jobcenter und Bürgerämter verschickt und liegt an der Infothek im Rathaus aus. Es kann außerdem über ­info@kultur-fuer-alle.net an­gefordert werden.

Donnerstag, 14.06.2018