Aktuelles
  •  

"Mobiles Grüne Zimmer" auf dem Pariser Platz

Seit Montag, 25. Juni, steht das "Mobile Grüne Zimmer" auf dem Pariser Platz und bleibt dort bis zum 31. August. Danach zieht es um auf den Kronprinzenplatz, zwischen die Einmündung der Gymnasiumstraße und der Büchsenstraße in die Kronprinzenstraße.
'Grünes Zimmer' auf dem Pariser PlatzVergrößernDas 'Grüne Zimmer' ist Bestandteil des 2016 abgeschlossenen EU-Forschungsprojekts 'TURAS - nachhaltige Städte und Regionen' und eine Erfindung aus Stuttgart. Foto: Thomas HörnerDas 'Grüne Zimmer' ist Bestandteil des 2016 abgeschlossenen EU-Forschungsprojekts 'TURAS - nachhaltige Städte und Regionen' und eine Erfindung aus Stuttgart. Foto: Thomas Hörner
Das "Grüne Zimmer" ist Bestandteil des 2016 abgeschlossenen EU-Forschungsprojekts "TURAS - nachhaltige Städte und Regionen". Dabei ging es um die Frage, wie Städte und Regionen mit Blick auf den Klimawandel zukunftsfähig gemacht werden können. Insbesondere in dicht bebauten Innenstädten und auf stark versiegelten Flächen ermöglicht der Einsatz vertikaler Begrünungselemente, wie Baumwände, Fassaden- oder Dachbegrünungen, eine Maximierung der Grünfläche. In Stuttgart können derartige Projekte im Kommunalen Grünprogramm gefördert werden.

Tatsächlich ist das "Grüne Zimmer" eine Erfindung aus Stuttgart. Das Institut für Landschaftsplanung und Ökologie der Universität Stuttgart und die Helix Pflanzen GmbH Kornwestheim bestreiten die Begleitforschung. Der Entwurf basiert auf einem Konzept des Büros ludwig.schönle - Baubotaniker I Architekten I Stadtplaner.

Die kompakte Pflanzeninsel ist eine Art begehbarer Musterkoffer mit Spalierpflanzen, Bodendeckern, Kräutern, Blüh- und Naschpflanzen. Hier wird anschaulich gezeigt und erlebbar gemacht, wie an Fassaden und auf Dächern Flächen für und mit mehr Aufenthaltsqualität entstehen, die zugleich das Stadtklima und die Luftqualität verbessern, Niederschlagswasser aufnehmen, an heißen Tagen Schatten spenden und Lebensraum für Tiere und Pflanzen in der Stadt bilden.

Die Stuttgarter sind eingeladen, sich am "Grünen Zimmer" über die zahlreichen Möglichkeiten zu informieren, mehr Grün in die Stadt zu bringen und sich dabei auch finanziell aus dem Kommunalen Grünprogramm unterstützen zu lassen. Das "Grüne Zimmer" hat bereits im vergangenen Jahr im Mai die Stuttgarter auf dem Marktplatz vor dem Rathaus zum Aufenthalt eingeladen.

Über das Kommunale Grünprogramm zur Förderung der Begrünung von Fassaden, Dächern und versiegelten Hofflächen sowie die Unterstützung der Gründung und des Betriebs urbaner Gärten informiert das Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung, Telefon 216-20325, E-Mail urbanes.gruen@stuttgart.de.

Auf www.stuttgart.de/gruenprogramm oder www.stuttgart.de/urbanegaerten stehen Förderrichtlinien und -anträge auch zum Download bereit. Weitere Infos zum "Grünen Zimmer" auch unter www.helix-pflanzensysteme.de und über das Forschungsprojekt unter www.turas-cities.eu.
Montag, 25.06.2018