Aktuelles
  •  

Hundert Jahre Revolution feiern

Freier Eintritt in neun Schlösser sowie Führungen im Haus der Geschichte: Genau ein Jahrhundert ist es her, dass der Erste Weltkrieg endete, die Monarchen abdankten und in Deutschland die Zeit der Demokratie begann. Am 9. November 1918 wurde die Republik ausgerufen. Zugleich wurden damit die Residenzschlösser zu Museen und zu Orten, die nun allen gehörten. Das ist für die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg Grund zum Feiern.

Am Samstag und Sonntag, 10. und 11. November, gibt es im Rahmen der Aktion "Stürmt eure Schlösser" freien Eintritt. Beteiligt sind in Stuttgart Schloss Solitude sowie die Schlösser in Ludwigsburg, Bruchsal, Meersburg, Mannheim, Rastatt, Schwetzingen, Tettnang und Weikersheim.

Und auch im Haus der Geschichte, Konrad-Adenauer-Straße 16, gibt es einen Aktionstag: Am Freitag, 9. November, werden zwei Führungen angeboten, die sich mit der Revolution 1918, der Zeitenwende und der jungen Demokratie im Südwesten beschäftigen. Kuratorin Franziska Dunkel führt um 15.30 Uhr durch die Sonderausstellung "Vertrauensfragen. Der ­Anfang der Demokratie im Südwesten 1918-1924".

Um 18 Uhr folgt eine Führung mit Museumsleiter Professor Thomas Schnabel. Die Führungen kosten jeweils 10 Euro inklusive Eintritt.

Eine Anmeldung ist unter ­Telefon 2123989 oder veranstaltungen@hdgbw.de erforderlich. Die Ausstellung "Vertrauens­fragen" ist an diesem Tag bis 20 Uhr geöffnet.

Donnerstag, 08.11.2018