Aktuelles
  •  

Mehr Grün und bessere Luft - Ein Pilotprojekt des Rahmenplans Talgrund West soll eine klimatische Verbesserung einleiten

Grünanlagen und Lüftungsachsen sind von entscheidender klimatologischer Bedeutung für den Stuttgarter Westen. Der Innen­bereich eines Gebäudeblocks soll nun in Zusammenarbeit mit den Bewohnern saniert werden.
Gebäudeblock im Stuttgarter WestenVergrößernDer Gebäudeblock soll zusätzliches Grün und Bäume bekommen. Die Lüftungsachse entlang der Schloßstraße wird gesichert. Foto: Stadt StuttgartDer Gebäudeblock soll zusätzliches Grün und Bäume bekommen. Die Lüftungsachse entlang der Schloßstraße wird gesichert. Foto: Stadt Stuttgart Der Stuttgarter Westen ist dicht besiedelt, leidet unter Wärmeinseln und Luftschadstoffen. Jetzt soll der stark versiegelte Gebäudeblock Schloß-, Senefelder-, Breitscheid- und Johannesstraße mithilfe eines zeitgemäßen Bebauungsplans mehr Bäume und Grünanlagen sowie eine versickerungsfähige Oberfläche erhalten.

Grundlage dafür sind die im Rahmenplan Talgrund West benannten Ziele der nach­haltigen, klimaverträglichen Innenentwicklung. Der Ausschuss für Umwelt und Technik hat daher den Aufstellungsbeschluss und den Bebauungsplan in seiner Sitzung vom 15. Januar genehmigt.

Der Innenbereich des Gebäudeblocks soll als Pilotprojekt des Rahmenplans gemeinsam mit den Eigentümern und Bewohnern weiterentwickelt werden. Dabei soll der parallel zur Schloßstraße verlaufende Korridor als Grünvernetzungs-, Lüftungs- und durchgehendes Wegeelement gesichert und ausgebaut werden.

Der Rahmenplan war im Januar 2018 beschlossen worden und stellt eine Leitlinie für die städtebauliche Entwicklung der Baublöcke und des Raums im Westen Stuttgarts dar.

Donnerstag, 17.01.2019