Aktuelles
  •  

Bürgermeister Mayer und Schairer danken Mitarbeitern für Arbeit zum Diesel-Verkehrsverbot

Dr. Fabian Mayer, Erster Bürgermeister, und Dr. Martin Schairer, Bürgermeister für Sicherheit, Ordnung und Sport, haben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Ordnungsamts und des städtischen Servicecenters am Freitag, 15. März, für ihre gute Arbeit rund um das Diesel-Verkehrsverbot gedankt.

Die Bürgermeister besuchten die Mitarbeiter in ihren Dienststellen in Vaihingen und der Innenstadt und überreichten ihnen Geschenkkörbe mit Dankeskarten, Süßigkeiten und Obst.

Bürgermeister Mayer und Schairer danken Mitarbeitern für Arbeit zum Diesel-VerkehrsverbotVergrößernDanke für die gute Arbeit zum Diesel-Verkehrsverbot: die Bürgermeister Mayer und Schairer mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Vaihinger Dienststelle des Ordnungsamts. Foto: Horst RudelDanke für die gute Arbeit zum Diesel-Verkehrsverbot: die Bürgermeister Mayer und Schairer mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Vaihinger Dienststelle des Ordnungsamts. Foto: Horst Rudel
Bürgermeister Schairer dankte dem Team Diesel-Verkehrsverbot des Ordnungsamts. Er sagte: "Es ist gut zu wissen, dass das Team für die Ausnahmegenehmigungen des Ordnungsamts stets und gerade auch in Zeiten der Spitzenbelastung gleichermaßen professionelle wie bürgerorientierte Arbeit leistet. Dies gilt es wertzuschätzen, was die kleine Aufmerksamkeit als Zeichen des Dankes zum Ausdruck bringen soll."

Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Servicecenters Stuttgart beraten telefonisch zum Verkehrsverbot. Bei ihnen bedankte sich Erster Bürgermeister Mayer: "Das Team Servicecenter Stuttgart beantwortet nicht nur die Fragen der Bürgerinnen und Bürger zum Thema Diesel-Verkehrsverbot, sondern widmet sich auch ihren Sorgen. Eine nicht immer ganz einfache Aufgabe, die das Team aber kompetent und freundlich meistert, wofür ich mich recht herzlich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit einem kleinen Präsent bedanken möchte."

Beratung per E-Mail, am Telefon und persönlich

Das Team Diesel-Verkehrsverbot des Ordnungsamts kümmert sich in der Jägerstraße 14 um die Anträge für Ausnahmegenehmigungen vom Verkehrsverbot und berät dazu per E-Mail, am Telefon und persönlich. Seit Dezember 2018 hat das Team in rund 2350 Fällen persönlich und in mehr als 4900 Fällen schriftlich beraten. Über das Online-Verfahren gingen in diesem Zeitraum über 9300 Anträge ein. Davon hat das Team rund 3300 Fälle genehmigt, circa 3400 Anträge musste es ablehnen. Die Sprechzeiten sind montags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr sowie donnerstags zusätzlich von 14 bis 15.30 Uhr. Das Team ist unter +49 711 216-32120 oder über verkehrsverbot@stuttgart.de erreichbar.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Servicecenters Stuttgart übernehmen Telefonanrufe, die über die Rufnummer +49 711 216-0 oder die einheitliche Behördenrufnummer 115 eingehen. Sie geben Auskunft zum Diesel-Verkehrsverbot und darüber hinaus zu allen städtischen Dienstleistungen. Zum Verkehrsverbot haben sie seit Mitte Dezember 2018 über 18.600 Anrufe entgegengenommen. In dieser Zeit gab es Spitzenwerte mit knapp 7000 Anrufen am Tag, davon konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mehr als 1200 bearbeiten. Das Servicecenter ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr erreichbar.

Informationen zum Diesel-Verkehrsverbot: stuttgart.de/diesel-verkehrsverbot

Freitag, 15.03.2019