Aktuelles
  •  

30.000 Euro für "Mein Ding" vergeben

150 junge Stuttgarterinnen und Stuttgarter haben am Freitag, 12. April 2019 insgesamt 30.000 Euro aus dem städtischen Projektmittelfonds "Zukunft der Jugend" verteilt. Als Publikums-Jury waren sie ins Rathaus zur Vergabeveranstaltung von "Mein Ding" eingeladen und im großen Sitzungssaal von der Bürgermeisterin für Jugend und Bildung, Isabel Fezer, begrüßt worden.

Mein Ding 2019VergrößernÜber 150 junge Stuttgarterinnen und Stuttgarter haben bei der Vergabeveranstaltung von 'Mein Ding' darüber abgestimmt, welche Jugendprojekte gefördert werden sollen. Foto: Ernst-Walter BlattÜber 150 junge Stuttgarterinnen und Stuttgarter haben bei der Vergabeveranstaltung von 'Mein Ding' darüber abgestimmt, welche Jugendprojekte gefördert werden sollen. Foto: Ernst-Walter Blatt
Die jungen Bewerberinnen und Bewerber für "Mein Ding" überzeugten mit Filmen und Live-Performances zu ihren Projekt-Ideen. Auf Platz eins landete die Gruppe "Best of Bike Battles", die ihren Pumptrack mit Flutlicht ausstatten und dort dann Wettkämpfe in verschiedenen Kategorien durchführen wollen.

Gelder für Schwimmkurse und Workshops

Weitere Gelder ermöglichen es den Gewinnern nun Schwimmkurse nur für Mädchen zu realisieren, Workshops zu persönlichen Perspektiven und gesellschaftlichen Strukturen durchzuführen, das einzige Jugendcafé (Café 13) neu zu gestalten, im Jugendhaus Hallschlag den Fitnessraum auf Vordermann zu bringen, mit einem Bauwagen auf eine Straßenzirkus-Freizeit zu fahren sowie Paletten-Sofas zu bauen.

Dritte Runde "Mein Ding" nach den Sommerferien

Die Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft (stjg) ist vom städtischen Projektmittelfonds als Koordinator bestimmt worden und hat "Mein Ding" als partizipatives Angebot gemeinsam mit engagierten Jugendlichen koordiniert. Nach den Sommerferien geht "Mein Ding" in die dritte Runde, in der sich erneut junge Menschen zwischen 14 und 21 Jahren um bis zu 10.000 Euro für ihr Projekt bewerben können. Weitere Informationen unter: www.meinding-stuttgart.de.

Mittwoch, 17.04.2019