Aktuelles
  •  

Orpheus Box vor der Oper

Im Rahmen der Projektreihe "Orpheus Institut", bei dem die Staatsoper Stuttgart mit den Berliner Musiktheater-Machern und dem Opera Ballet Vlaanderen kooperiert, steht die Erforschung der menschlichen Stimme im Mittelpunkt. Interessierte können dazu vor der Oper die Orpheus Box besuchen.
Orpheus Box vor der OperVergrößernIn der Orpheus Box lässt sich die menschliche Stimme erforschen. Foto: Staatsoper StuttgartIn der Orpheus Box lässt sich die menschliche Stimme erforschen. Foto: Staatsoper StuttgartIn dem offenen, musealen Container-Raum mit interaktivem Charakter besteht an drei Stationen die Möglichkeit, Interviews mit Sängerinnen und Sängern zu hören. Verschiedene Spiele und Aktivitäten laden zudem in den nächsten Wochen dazu ein, die Orpheus Box zu erkunden und dem Phänomen der Stimme auf den Grund zu gehen. Geöffnet ist der Container montags bis samstag von 12 bis 19 Uhr.

Darüberhinaus steht montags bis freitags um 17 Uhr eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter der Oper in der Orpheus Box zum Gespräch zur Verfügung, beantwortet Fragen rund um Oper und Gesang aus ihrer oder seiner ganz eigenen Perspektive und schwärmt von den schönsten Erlebnissen mit der menschlichen Stimme. Außerdem können in dieser Zeit Stimmen geraten werden: Welche Stimme aus dem Opernesemble gehört welcher Sängerin und welchem Sänger? Dabei gibt es auch etwas zu gewinnen.

Mit der körperlichen Stimmproduktion befasst sich das "Orpheus Institut" am 13. und 14. März auch im Wizemann, Quellenstraße 7. Unter dem Titel "Human Jukebox oder Wir sind Musik" geht es um die Frage, wie Sänger auf der Opernbühne die Stimme erheben. Mit dabei sind unter anderem Carina Schmieger, Petr Nekoranec und Shlomi Moto Wagner.
Donnerstag, 13.02.2020