Aktuelles
  •  

Coronavirus: Informationen für Unternehmen

Was tun bei erkrankten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern? Wo gibt es schnelle Liquiditätshilfen? Welche Regelungen für Kurzarbeit greifen in der aktuellen Situation? Wer trägt welche Kosten und wo gibt es weitere Unterstützung?

Informationen zu diesen und anderen Fragestellungen rund um das Coronavirus sowie Kontaktdaten zu kompetenten Stellen erhalten Unternehmen unter anderem auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, sowie des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg:

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie:
Auswirkungen des Coronavirus: Informationen und Unterstützung für Unternehmen .
 
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg:
Informationen zu den Auswirkungen des Coronavirus (für Unternehmen).
Soforthilfeprogramm für gewerbliche Unternehmen, Sozialunternehmen und Angehörige der Freien Berufe, die sich unmittelbar infolge der Corona-Pandemie in einer existenzbedrohenden wirtschaftlichen Lage befinden.
 

Für die besonders betroffenen Kleinstunternehmerinnen und -unternehmer in der Kultur- und Kreativwirtschaft hat das Kompetenzzentrum Kultur und Kreativwirtschaft des Bundes Informationen und Angebote zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen zusammengestellt.

Stuttgarter Unternehmen erhalten kostenlose Beratung zu arbeitsrechtlichen Themen und wirtschaftlichen Hilfen bei der Corona-Hotline für Unternehmen unter der Rufnummer 30001822 (täglich von 13 bis 17 Uhr).

Weiterführende, branchenspezifische Informationen und Unterstützung erhalten Sie in der Regel auch direkt bei Ihren Berufsverbänden und -kammern.

Auch die Landeshauptstadt Stuttgart prüft aktuell bereits Unterstützungsmöglichkeiten für Unternehmen vor Ort. Im Falle von Fragen ist das Team der Wirtschaftsförderung unter wifoe@stuttgart.de gerne für Sie da.

(Aktualisiert am 24.03.20, 16:15 Uhr)

Team im BüroFree Photos / Pixabay

Freitag, 20.03.2020