Aktuelles
  •  

Künstler Rafael Bernardo gestaltet Freitreppe des Stadtpalais

Das Stadtpalais - Museum für Stuttgart, die All Profit Organisation Viva con Agua und die Stuttgarter Agentur Chimperator haben sich zusammengetan und den Künstler Rafael Bernardo dafür gewonnen, die Außenfläche vor dem Stadtpalais mit grafischen Elementen zu gestalten. Bernardo hat insbesondere die Freitreppe vor dem Museum in einen künstlerischen Aufenthaltsraum verwandelt.
Der Künstler Rafael Bernardo auf der von ihm mit grafischen Elementen neu gestalteten Freitreppe des Stadtpalais¿.Der Künstler Rafael Bernardo auf der von ihm mit grafischen Elementen neu gestalteten Freitreppe des Stadtpalais. Foto: Julia Ochs/Stadtpalais
Der sonnige Platz zwischen Stadtpalais und der viel befahrenen Konrad-Adenauer-Straße ist ein beliebter Treffpunkt für junge Stuttgarterinnen und Stuttgarter. Vor allem in den Abendstunden genießen hier nicht nur die Besucherinnen und Besucher des Museums, sondern auch zahlreiche Sonnenanbeter den Feierabend. Die durch die künstlerische Aktion entstandene Visualisierung erinnert auf ästhetische Art und Weise auch daran, die Abstandsregeln vor dem Museum einzuhalten.

Die gewohnten Verhaltensweisen im öffentlichen Raum sehen sich momentan vor neue Herausforderungen gestellt. Bewegungsfreiheit und das übliche Handeln werden aus Rücksichtnahme gegenüber den Mitmenschen angepasst. Aus diesen Veränderungen können neue künstlerische Formen entstehen, die daran erinnern, dass Kreativität im Alltag und im Umgang mit dem Virus gefragt ist. Das Stadtpalais möchte die aktuellen Bedingungen als Chance begreifen und durch Kooperationen, Inspiration und Kreativität unbekannte Wege gehen, um so die neuen Gegebenheiten auszuloten.

Wasser dient bei der künstlerischen Gestaltung als Inspiration, da dieses Element die gemeinsame thematische Grundlage der drei Kooperationspartner darstellt: Das Stadtpalais eröffnet im August im Rahmen des Sommerferienprojekts "Stuttgart am Meer" eine Ausstellung mit dem Titel "Stadt?+?Fluss =?Lebensqualtität". Die Outdoor-Ausstellung veranschaulicht den weltweiten Umgang mit Wasser in urbanen Räumen.

Viva con Agua eröffnet bereits am Freitag, 26. Juni, zusammen mit Chimperator auf dem Gelände der Konzertlocation Im Wizemann eine Dauerausstellung in der neu entstandenen Quellen Galerie.

Donnerstag, 18.06.2020