Hegel-Preis der Landeshauptstadt Stuttgart

Der Hegel-Preis der Landeshauptstadt Stuttgart wurde am 8. Juni 1967 mit Beschluss des Gemeinderats von der Landeshauptstadt Stuttgart gestiftet und wird alle drei Jahre an Persönlichkeiten verliehen, die sich um die Entwicklung der Geisteswissenschaften verdient gemacht haben. Der Hegel-Preis wurde erstmals 1970 anlässlich Hegels 200. Geburtstag vergeben und ist mit 12.000 Euro dotiert. Über die Verleihung entscheidet eine Jury. Eine Bewerbung ist nicht möglich.

Hegel-Preis der Landeshauptstadt Stuttgart

Hegel-Preis 2018

Die Landeshauptstadt Stuttgart verlieh den Hegel-Preis 2018 am 11. Juni 2018 an Professor Michael Stolleis.


Hegel-Preis 2018 an Professor Michael Stolleis verliehenVergrößernProfessor Michael Stolleis und Oberbürgermeister Fritz Kuhn. Foto: LHS / Leif PiechowskiProfessor Michael Stolleis und Oberbürgermeister Fritz Kuhn. Foto: LHS / Leif Piechowski


Bisherige Preisträger

  • 1970 Prof. Dr. Bruno Snell
  • 1973 Prof. Dr. phil. Jürgen Habermas
  • 1976 Prof. Dr. Sir Ernst Gombrich
  • 1979 Prof. Dr. Hans-Georg Gadamer
  • 1982 Prof. Dr. Roman Jacobson
  • 1985 Prof. Dr. Paul Ricoeur
  • 1988 Prof. Dr. sc. Niklas Luhmann
  • 1991 Prof. Donald Davidson
  • 1994 Prof. Dr. Jaques Le Goff
  • 1997 Prof. Dr. Charles Taylor
  • 2000 Prof. Dr. Norberto Bobbio
  • 2003 Prof. Dr. Dieter Henrich
  • 2006 - Prof. Dr. Richard Sennett
  • 2009 - Prof. Dr. Michael Tomasello
  • 2012 - Prof. Dr. Gertrude Lübbe-Wolff
  • 2015 - Prof. Dr. Michael Theunissen
  • 2018 - Prof. Michael Stolleis

Weitere Informationen