Stadtarchiv
  •  

Gegen alles! Punk und Protest in Stuttgart in den 1970er und 1980er Jahren

Geschichte / Literatur, Philosophie und Geschichte / Vortrag / Präsentation

DJ-Lecture mit Simon "Sid" Steiner und Barny Trouble

Punk in Stuttgart? Spätestens seit der im Herbst 2017 im Württembergischen Kunstverein gezeigten Ausstellung "Wie der Punk nach Stuttgart kam" wissen wir, dass es Schock und Provokation auch im vermeintlich biederen Südwesten gegeben hat.

Mit Hörbeispielen und Texten zur Geschichte des Punk und Wave in Stuttgart rekonstruieren Simon "Sid" Steiner und Barny Trouble die breit gefächerte Undergroundszene dieser Jahre - von legendären Konzerten wie dem der "Dead Kennedys" im Dezember 1982 im Gustav-Siegle-Haus über Lokale wie die "Mausefalle" bis hin zu besetzten Häusern Anfang der 1980er Jahre.

Simon "Sid" Steiner spielte seit Anfang der 1980er Jahren in zahlreichen Bands und veröffentlichte als Seminarschulrat in Büchern und Zeitschriften Artikel über Hippie- und Protestkultur; bereits 1981 schrieb er seine Zulassungsarbeit zur ersten Staatsprüfung zum Thema "Jugend und Subkultur - die Punkbewegung".

Barny Trouble betreibt nebenbei den kleinen Mailorder "Incognito" und das dazugehörige Label "Incognito Records".

  • © Stadtarchiv Stuttgart
  • Konrad und Jogi auf der Spinne im Unipark (1983)
    © Foto: Michael Schill
  • Simon Steiner, Wie der Punk nach Stuttgart kam & wo er hinging, Stuttgart: Edition Randgruppe 2017. Mit CD zusammengestellt von Barny Trouble
    © Simon Steiner

Termine

  • Mi., 21.02.2018 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Veranstaltungsort

Stadtarchiv
Bellingweg 21
70372 Stuttgart
S-Bad Cannstatt

Lesesaal
+49 711 216-91514
Telefon
+49 711 216-91512
Fax
+49 711 216-91510
E-Mail
Internet

Verwandte Themen

Ohne Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit der Informationen.

 

Weitere Informationen

Ihre Merkliste

Ihre Merkliste enthält derzeit keine Veranstaltungen.