FamilienCard aufladen

Mit der freiwilligen sozialen Leistung der FamilienCard möchte die Stadt Stuttgart allen Kindern und Jugendlichen die Teilnahme an den vielfältigen Freizeit- und Bildungsangeboten in Stuttgart ermöglichen. Die Chipkarte der FamilienCard kann mehrere Jahre verwendet und in den Bürgerbüros im Sozialamt, Freiwillige Leistungen, aufgeladen werden.

Erforderliche Unterlagen

  • Der Einkommensnachweis erfolgt grundsätzlich über den letzten gültigen Einkommenssteuerbescheid.  Darüber hinaus kann die FamilienCard nach Vorlage eines Bescheids über den Bezug von Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch Zweites Buch (SGB II), Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII), Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) oder der aktuellen Bonuscard + Kultur ausgegeben bzw. aufgeladen werden.
  • Sollte kein Steuerbescheid, keiner der oben genannten. Leistungsbescheide oder die Bonuscard + Kultur vorliegen, kann der Nachweis in Ausnahmefällen auch über andere geeignete Einkommensnachweise (z.B. elektronische Lohnsteuerbescheinigung oder die Dezemberlohnabrechnung aus dem Vorjahr) erfolgen.
     
  • Sie müssen grundsätzlich einen Personalausweis oder Reisepass bei der Aufladung vorlegen.

Verfahrensablauf

Wann können Sie die FamilienCard aufladen?
Die Terminals der Familiencard stellen sich immer am 15.12. eines Jahres um. Das heißt,
  • bis zum 14.12. können Sie nur das aktuelle Jahr aufladen
  • ab dem 15.12. können Sie nur das folgende Jahr aufladen
Jahreswechsel Familiencard
Die Gültigkeit des Familiencard-Guthabens (FC-Börse) gilt kalenderjährlich (01. Januar bis 31. Dezember).

Ist das Guthaben ins Folgejahr übertragbar?
Das Guthaben der Familencard ist grundsätzlich nicht auf das Folgejahr übertragbar.

Teilhabeleistung
  • Bis zum 31.12.2019 wurde die Teilhabeleistung über die FamilienCard auf- und abgebucht. Dieses Verfahren ist entfallen.
  • Ab dem 01.01.2020 wird die Teilhabeleistung in Höhe von 15,00 Euro monatlich vom Jobcenter oder Sozialamt an die Leistungsberechtigten überwiesen.
  • Ab diesem Zeitpunkt ist eine Auf-/Abbuchung der Teilhabeleistung über die FamilienCard nicht mehr möglich. Das auf der FamilienCard vorhandene Teilhabeguthaben ist zum 31.12.2019 verfallen.