Hannsmann-Poethen-Literaturstipendium 2016 - Gerhild Steinbuch und Jagoda Szmytka

Das Hannsmann-Poethen-Literaturstipendium der Landeshauptstadt Stuttgart wurde 2016 an die Autorin Gerhild Steinbuch und die Komponistin Jagoda Szmytka verliehen.

Das Projekt

Aufführung Hannsmann-Poethen-Literaturstipendium 2016 - Jagoda Szmytka und Gerhild SteinbruchVergrößernFoto: Martin SigmundFoto: Martin Sigmund
Im Rahmen des Festivals Eclat 2017 wurde die Cross-Genre-Performance "DIY or DIE" und das Live Hörspiel "FRIENDLY FIRE" des Künstler-Tandems um die Komponistin Jagoda Szmytka und die Autorin Gerhild Steinbuch uraufgeführt - zwei Werke, die im Rahmen des Hannsmann-Poethen Literaturstipendiums der Landeshauptstadt Stuttgart 2016 entstanden sind und vom Kulturamt gefördert wurden.

In einer spektakulären Vaudeville-Revue zeigte Jagoda Szmytka die Sehnsüchte und Abgründe, die mit unendlicher Freiheit und Grenzenlosigkeit verbunden sind. Gerhild Steinbuch schickte anschließend in "FRIENDLY FIRE" eine Performerin auf die Suche nach Möglichkeiten, den (Frauen)Körper anders als Unterwerfung zu begreifen. Einblicke in ihre Arbeit und Arbeitsweise gewährten die beiden Künstlerinnen im Stuttgarter Schriftstellerhaus. 

Die Themen von Steinbuch und Szmytka sind hochaktuell und kreisen um Selbst-Optimierung und -Inszenierung, zeitgenössische Gewalt und ihre Sprachsysteme, Kreativitäts-Hype, das Überschreiten von Grenzen, die Auflösung von Privatheit und der große Einfluss digitaler Medien auf den Menschen. In vielfältigen Bezügen zwischen virtuellen und realen Welten reizen sie virtuos die Möglichkeiten verschiedener Genres aus, im Zusammenspiel von Raum, Klang und Sprache.

Die Stipendiatinnen

Gerhild Steinbuch, geboren 1983 in Österreich, arbeitet als Autorin und Dramaturgin. Sie studierte Szenisches Schreiben in Graz und Dramaturgie in Berlin. Ihre Stücke werden vom Rowohlt Theater Verlag vertreten. Sie unterrichtet am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig und an der Universität für Angewandte Kunst in Wien.
Weitere Informationen

Jagoda Szmytka, geboren 1982 in Legnica (Polen), studierte Kunstgeschichte, Philosophie, Musiktheorie und anschließend Komposition in WrocBaw (Breslau), Graz, Frankfurt am Main und Karlsruhe. Ihre Musik fand internationale Anerkennung. Szmytka ist Gründerin und Leiterin der Projekte: "PLAY - Plattform für Kunst- und Kulturinitiativen" und "ENTER - Collecthief", das sich auf Aufführungen referenzieller Musik spezialisiert hat.
Weitere Informationen