Die "Gute Sache" 2017

Kooperationen zwischen Gemeinnützigen und Unternehmen

Am 7. November wurden die Ergebnisse des Qualifizierungsangebots "Gute Sache" im Rahmen einer Abschluss­veranstaltung mit Bürgermeister Dr. Fabian Mayer im Stuttgarter Rathaus präsentiert. Durch die Unterstützung der Stadt Stuttgart, der PSD Bank-Stiftung "L(i)ebensWert" und des Sozialministeriums Baden-Württemberg konnte die Agentur "mehrwert" das Programm "Gute Sache" 2017 zum dritten Mal für gemeinnützige Vereine und Einrichtungen anbieten. Ziel war es, acht gemeinnützige Organisationen für Kontaktaufnahme und Ver­handlung mit Wirtschaftsunternehmen fit zu machen, damit sie künftig selbstständig Kooperationen für einen guten Zweck abseits von Spenden und Sponsoring initiieren können. Das Qualifizierungsprogramm dauerte neun Monate und umfasste drei Seminare, zwei Workshops und ein Praxisprojekt. 

In der Abschlussveranstaltung im Stuttgarter Rathaus berichteten die beteiligten Projekt­partner über ihre Erfahrungen und Ergebnisse der Qualifizierung. Mit dabei waren: die Diakonie Stetten, das Deutsch-Türkische Forum Stuttgart e.V., die Paulinenpflege Winnenden e.V., der Evangelische Verein Fellbach e.V., die Arche IntensivKinder gGmbH, der Blinden- und Sehbehindertenverband Württemberg e.V., Sicheres und Sauberes Stuttgart e.V. und Lebenswert Leinfelden-Echterdingen e.V. Bei der Eröffnung dankte Bürgermeister Dr. Fabian Mayer den Teilnehmenden, die sich im Rahmen dieses Programms engagierten. Ihre Einrichtungen profitieren von den neuen Erfahrungen und stärken sie in ihrer Arbeit. Für ihr Durchhaltevermögen wurden die gemeinnützigen Einrichtungen mit Urkunden ausgezeichnet. Danach standen Interviews mit ausgewählten Teilnehmenden, eine Vernissage der Ergebnisse und ein Podiumsgespräch auf dem Programm.

Weitere Informationen
www.stuttgart.de/sozialer-marktplatz