kubi-card

Überall in Stuttgart gibt es Angebote für Kinder, die neugierig auf Kunst und Kultur machen. Damit jedes Kind die Vielfalt an kulturellen und kreativen Aktivitäten kennenlernen kann, präsentiert die jährlich neu erscheinende kubi-card-Broschüre eine Auswahl an gebührenfreien Angeboten Stuttgarter Kultureinrichtungen.

In alten Schriften des Stadtarchivs blättern, verborgene Stuttgarter Plätze erkunden, der musikalischen Welt der Philharmoniker lauschen oder die Detektivausbildung im Rahmen der KinderKrimiWochen: Für Kinder gibt es in Stuttgart viel zu erleben. 

kubi-card: Stapel auf dem Tisch© Netzwerk Kulturelle Bildung (kubi-S)

So funktioniert die kubi-card:

Die Broschüre kann von Grundschullehrerinnen und -lehrern für die ganze Klasse oder auch von Eltern für ihre Kinder bei kubi-S direkt per E-Mail unter kubis@stuttgart.de bestellt werden.

1. Die meisten der gebührenfreien Angebote richten sich an Schulklassen. Einige können auch von Kindern einzeln in Begleitung ihrer Eltern genutzt werden. Entsprechende Hinweise finden sich in den Programmbeschreibungen.

2. Alle Angebote richten sich an Grundschulkinder. Manche sind nur für bestimmte Altersgruppen gedacht.

3. Die Termine werden direkt mit der entsprechenden Einrichtung vereinbart. Einige Angebote sind begrenzt buchbar.

4. Vor Ort erhalten die Kinder einen Aufkleber für ihre Sammelkarte. Alternativ können Lehrerinnen und Lehrer eine Sammelkarte für ihre gesamte Lerngruppe führen und in den Einrichtungen stempeln lassen.

5. Am Ende des Schuljahres können diejenigen, die mindestens drei Sticker oder drei Stempel gesammelt haben, bei kubi-S (Eberhardstraße 61 A) eine Überraschung abholen.
 
Nehmen Sie dafür mit kubi-S bitte vorher Kontakt per E-Mail über kubis@stuttgart.de auf.  Auch bei Fragen zur kubi-card können Sie sich jederzeit gerne melden.


Weitere Informationen
Über Facebook teilt kubi-S regelmäßig besondere Angebote und zusätzliche Details im Rahmen der kubi-card:  www.facebook.com/Netzwerk.kubiS

 
 

Mehr zum Thema