Integrationspolitik in Stuttgart

Integration ist eine Gemeinschaftsaufgabe, an der sich in Stuttgart viele Haupt- und Ehrenamtliche mit großem Engagement beteiligen. Schon 2001 verabschiedete der Gemeinderat mit dem Stuttgarter Bündnis für Integration 2018 (PDF) ein ganzheitliches Integrationskonzept. Zu den Bündnispartnern gehören städtische Ämter, staatliche Institutionen, Träger der Freien Wohlfahrtspflege, Unternehmen und Wirtschaftsverbände, Vereine, Bürgerinnen und Bürger mit und ohne Migrationshintergrund.

Stuttgart ist offen für Menschen aus der ganzen WeltVergrößernStuttgart ist offen für Menschen aus der ganzen Welt. Foto: Martin LorenzStuttgart ist offen für Menschen aus der ganzen Welt. Foto: Martin Lorenz

Koordiniert wird das Thema im Referat für Soziales und gesellschaftliche Integration. Ziel ist ein gutes Miteinander und eine gleichberechtigte Teilhabe in unserer international geprägten Stadtgesellschaft.

Arbeitskreise und Kommunaler Qualitätszirkel

Die Abteilung Integrationspolitik ist in mehreren Arbeitskreisen in Stuttgart eingebunden und steht in ständigem Austausch mit anderen Kommunen auf nationaler und internationaler Ebene. Sie koordiniert den Kommunalen Qualitätszirkel zur Integrationspolitik, einen bundesweiten Arbeitskreis aus Integrationsbeauftragten, der sich aus 30 deutschen Städten, wissenschaftlichen Forschungsinstituten und Stiftungen zusammen setzt.

Statistische Daten und Fakten im Überblick

Zu- und Fortzüge nach Staatsangehörigkeiten sowie die Zusammensetzung der Bevölkerungsstruktur in Stuttgart 2017:

Zu- und Fortzüge in Stuttgart 2017Vergrößern

  Zuzüge Fortzüge
 Deutschland 24.833 27.104
 Europa außer Deutschland 16.832 14.896
 ... davon EU 12.720 11.135
 Afrika 1.595 1.066
 Amerika 1.484 1.273
 Asien 6.669 5.773
 Australien / Ozeanien 60 81

Unterthemen

 
 

Mehr zum Thema