Sonstige Maßnahmen

Nicht alle Maßnahmen können einem der neun Handlungsfelder des Aktionsplans "Nachhaltig mobil in  Stuttgart" zugeordnet werden.

Maßnahmen

  • Einführung und Evaluierung des Feinstaubalarms in Verbindung mit umfangreicher Informations- und Kommunikationskampagne sowie der zentralen Webseite www.feinstaubalarm.stuttgart.de (seit Januar 2016)
  • Fortsetzung des Projekts Neues Grün: Mehr Bäume und Sträucher in der Stadt, 1.000 Bäume-Programm (seit Januar 2016)
  • Pilotversuch zur Wirksamkeit von Mooswänden zur Reduzierung von Luftschadstoffen (seit Oktober 2016)
  • Fortsetzung des ersten Testprojekts "Straßenreinigung Feinstaub" vom Frühjahr 2017 über die komplette Feinstaubsaison 2017/18. Eine Entscheidung, ob danach aus dem Versuch eine Dauermaßnahme wird, entscheidet sich im Sommer 2018 nach der Auswertung der zweiten Testphase.
  • Rechtliche Begleitung, Unterstützung und Eröffnung von Entfaltungsmöglichkeiten neuer Mobilitätsformen (z. B. Hooverboards, Segways, Balanceboards)
  • Städtebauliche Wettbewerbe mit verkehrlichem Schwerpunkt (z. B. "Neuer Cityring" einschließlich verkehrsberuhigter Schillerstraße)