Otto Herbert Hajek - Werkgruppen

In vielen Stadtteilen befinden sich Werke von Otto Herbert Hajek. Auf dieser Seite werden nur die Werke aufgelistet, die sich nicht im , Mineralbad Leuze (Herbert Hajek - Römische Erinnerung - Farbwege Leuze) oder der Universität Stuttgart (Otto Herbert Hajek: Universität Stuttgart, Pfaffenwald: Raumartikulation auf verschiedenen Ebenen, 1970-1974 befinden.

Kunst und Architektur

Auf dem Kleinen Schlossplatz hat Otto Herbert Hajek 1968 seine Vorstellung von Kunst als prägendes Element für den öffentlichen Raum verwirklicht. Das Ensemble wurde allerdings beim Umbau des Platzes 2002 abgerissen. Bestand haben viele andere Werke:

Stuttgart Mitte

Stuttgart Nord Stuttgart Ost

Ótto Herbert Hajek: Farbwege (Kleiner Schlossplatz, besteht nicht mehr). Foto: Archiv HajekVergrößern
Ótto Herbert Hajek: Farbwege (Kleiner Schlossplatz, 2002 abgerissen). Foto: Archiv Hajek
Otto Herbert Hajek: Farbe flügelt im Raum, 2002Vergrößern
Otto Herbert Hajek: Farbe flügelt im Raum, 2002. Foto: LHS Stuttgart


Skulpturen im Öffentlichen Raum

Otto Herbert Hajek: Durchbrochene Fläche (Wandrelief) / Durchbrochene Fläche im Raum (Skulptur). Foto: Brigitte RuoffVergrößern
Otto Herbert Hajek: Durchbrochene Fläche (Wandrelief) / Durchbrochene Fläche im Raum (Skulptur). Foto: Brigitte Ruoff
Otto Herbert Hajek: Stadtzeichen Stuttgart, 1969/1974Vergrößern
Otto Herbert Hajek: Stadtzeichen Stuttgart, 1969/1974. Foto: LHS Stuttgart


Werke in und an Sakralbauten

Otto Herbert Hajek: Altarraum, 1958 für die Kirche Herz Jesu. Foto: Archiv HajekVergrößern
Otto Herbert Hajek: Altarraum, 1958 für die Kirche Herz Jesu. Foto: Archiv Hajek


Malerei

Otto Herbert Hajek: Triptychon 'Paraphrasen zu den Nationalfarben. Foto: Archiv HajekVergrößern
Otto Herbert Hajek: Triptychon 'Paraphrasen zu den Nationalfarben. Foto: Archiv Hajek