Historischer Volksfestumzug bei schönstem Sonnenschein

Petrus ist ein Cannstatter: Beim Historischen Volksfestumzug am Sonntag, 30. September, herrschte nicht nur strahlender Sonnenschein, sondern auch eine ausgelassene Stimmung. Über 100 verschiedene Gruppen mit 4.500 Teilnehmenden sind vom Kursaal Bad Cannstatt durch die malerischen Gassen der Altstadt bis zum Cannstatter Wasen gezogen.

1841 fand aus Anlass des 25-jährigen Regierungsjubiläums des Volksfestgründers König Wilhelm I. von Württemberg der große "Festzug der Württemberger" statt. Teile daraus wurden im diesjährigen Jubiläumsfestzug nachgestellt. Aufwendige Festwagennachbauten und Trachtengruppen, die schon damals dabei waren, zogen durch die Gassen Cannstatts. Auch die Retrospektive auf 200 Jahre Landwirtschaftsgeschichte war eine einmalige Festzugsdarstellung. Der Cannstatter Volksfestumzug zeigt traditionell Trachten, Uniformen, Bräuche und das historische Landleben Baden-Württembergs. Oberstes Ziel ist die authentische Darstellung und die damit verbundene Einzigartigkeit dieses Festzuges. Organisiert wird der Volksfestumzug vom Cannstatter Volksfestverein. Dieser wurde 1994 zur Erhaltung der Traditionen des Cannstatter Volksfestes gegründet und umfasst rund 560 Mitglieder.