Veranstaltungen im Rathaus - November 2019
Stuttgart-Logo
Veranstaltungen im Rathaus
 
  Inhaltsverzeichnis
  » Ausstellungen
  » Veranstaltungen, Vorträge und Diskussionen
  » Führungen
  » Öffentliche Sitzungen im Rathaus
 
 
Ausstellungen
 

Fotoausstellung "Mein Kairo - MYCAI"
Bis Dienstag, 5. November
Die bis 2012 entstandenen Fotografien von Barbara Armbruster und Hala Elkoussy zeigen unbekannte Seiten Kairos: Exotisches in den islamischen Vierteln, Trends der Tahrir-Platz-Jugend und auch bedrückende Szenen aus den Trabantenstädten, die wie ein Gürtel um die Metropole liegen. Die Arbeiten der beiden Fotografinnen, die von Texten verschiedener Autorinnen und Autoren ergänzt werden, geben vielfältige Antworten auf die Frage, wie Menschen in dieser "Megacity" leben.
Ort: viertes Obergeschoss, Foyer

Weltkulturerbe Tel Aviv - Denkmalpflege in der "Weißen Stadt"
Bis Dienstag, 5. November
Eine aus rund 4000 Bauhaus-Gebäuden bestehende Siedlung macht Tel Aviv zu einem der weltweit bedeutendsten Standorte dieses Architekturstils. Die im Rahmen des 100. Geburtstags der Bauhaus-Schule konzipierte Ausstellung zeigt historische Aufnahmen und Baupläne. Auch die notwendigen Sanierungsmaßnahmen werden thematisiert.
Ort: drittes Obergeschoss, Foyer
 
 

Fotoausstellung "Die Welt mit Kinderaugen sehen"
Bis Freitag, 8. November
In Foto-Workshops der element-i-Bildungsstiftung lernen Kinder in Kitas, Horten und Schulen die Handhabung der Kamera. Der fokussierte Blick durch die Linse hilft ihnen dabei, ihre Umgebung bewusst wahrzunehmen und künstlerische Entscheidungen bei der Wahl von Motiv und Perspektive zu treffen. Im Rathaus sind die schönsten Ergebnisse zu sehen.
Ort: zweites Obergeschoss, Foyer
 
 

Zwei Ausstellungen zum Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Stuttgart und Brünn
Donnerstag, 7. November bis Dienstag, 31. Dezember

Mit Zeitzeugenberichten, Dokumenten und Bildern veranschaulicht die Ausstellung "Große Geschichte, kleines Land - der Herbst 1918 in Südmähren" die Reaktion der südmährischen Bevölkerung auf die Gründung der selbstständigen Tschechoslowakei.
Die Ausstellung "Das keusche Schweigen der Geschichte" befasst sich mit dem Schicksal des deutschsprachigen Brünner Theaters in den Jahren 1938 bis 1944. Wie wirkte sich die politische Situation in der Tschechoslowakei auf den Kulturbetrieb aus? Wie ist es den Schauspielern und Intendanten nach dem Krieg ergangen?
Nadia vom Scheidt (Leiterin der Abteilung Außenbeziehungen) und Dr. Vojen Drlík (Brünner Kulturhistoriker) eröffnen die Ausstellung am 7. November um 17 Uhr.

Ort: Erdgeschoss, Altbau 
 

Kunstausstellung "L’ingano della forma"
Freitag, 8. November bis Freitag, 6. Dezember

In seinen Werken kombiniert der Künstler Giovanni Maranghi Collagetechniken, Zeichnungen und computergestützte Arbeitsformen. Wiederkehrendes Motiv ist die Frau, die in allen Arbeiten präsent ist. Die Vernissage findet am 8. November um 18.30 Uhr statt.
Ort: drittes Obergeschoss, Foyer und Altbau 
 
 

Kunstausstellung "Wenn Wege sich kreuzen: Brünn"
Freitag, 8. November bis Montag, 16. Dezember

Die Ausstellung im Rahmen des 30-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen Stuttgart und Brünn zeigt die Ergebnisse des vom GEDOK e.V. initiierten Austauschs zwischen Künstlerinnen und Künstlern aus Brünn und Stuttgart. Die Vernissage findet am 8. November um 18 Uhr statt.
Ort: viertes Obergeschoss, Foyer
 
 

Fotoausstellung "Mexiko, Gesichter und Umgebungen von gestern und heute"
Freitag, 15. November bis Freitag, 29. November

Die Fotografien der mexikanischen Künstlerin Ana Martín del Campo, die im Rahmen der Ausstellung "Azteken" im Lindenmuseum Stuttgart im Rathaus zu sehen sind, zeigen Ausschnitte des Lebens in Mexiko im Spannungsfeld zwischen Tradition und Fortschritt.
Ort: zweites Obergeschoss, Foyer

 
 
 
Veranstaltungen, Vorträge und Diskussionen
 
Eröffnungsveranstaltung Jüdische Kulturwochen 2019
Montag, 4. November, 19 Uhr

Zur Eröffnung der Jüdischen Kulturwochen 2019 sprechen Dalia Grinfeld, Yan Wissmann und Rabbiner Shlomo Afanasev bei einer Podiumsdiskussion als junge jüdische Stimmen über Gegenwart und Zukunft. Daniel Neumann, Direktor des Landesverbands der Jüdischen Gemeinden in Hessen, führt durch den Abend.
Ort: drittes Obergeschoss, Großer Sitzungssaal  
 

"Die weiße Stadt" - Vortrag über das Bauhaus in Tel Aviv
Dienstag, 5. November, 18 Uhr

In den 14 Jahren seines Bestehens avancierte das Bauhaus zu einer stilbildenden Institution, deren Einfluss bis heute zu sehen ist: So ist etwa die Weißenhof-Siedlung in Stuttgart ein Höhepunkt dieses Architekturstils. Doch auch im Ausland ist der nachhaltige Einfluss des "Neuen Bauens" sichtbar: Mit rund 4000 Wohnhäusern befindet sich eine der weltweit größten Bauhaus-Siedlungen in Tel Aviv. Dr. Wolfgang Hocquél geht in seinem Vortrag im Rahmen der Jüdischen Kulturwochen auf diese bedeutende architektonische Strömung ein.
Ort: drittes Obergeschoss, Kleiner Sitzungssaal  

Aufs Podium!
Mittwoch, 6. November, 18 Uhr
Die Pianistin Türkü Özkaya, Master-Studentin in der Klasse von Prof. Péter Nagy (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart), hat für ihr zweites Konzert im Rathaus ein vielfältiges Programm zusammengestellt: die ausgewählten Stücke von Domenico Scarlatti, Maurice Ravel, Sergej Prokofiev und Ludwig van Beethoven sind wichtige Werke der Klavierliteratur. Durch das Programm führen Studierende der Musikvermittlung.
Ort: drittes Obergeschoss, Großer Sitzungssaal
 
 

JOBE - die Messe für pädagogische Fachkräfte, Eltern, Schüler und Fachschulabgänger
Samstag, 9. November, 10 Uhr

Ziel der JOBE-Messe ist es, verschiedene Akteure aus dem Bereich der Kinderbetreuung zusammenzubringen. Träger präsentieren ihre Einrichtungen, pädagogische Fachkräfte und Fachschulabsolventinnen und -absolventen können sich über mögliche Arbeitgeber informieren und Kontakte knüpfen. Schülerinnen und Schüler haben Gelegenheit, sich über den Berufsweg "Erzieher/-in" zu informieren.
Ort: drittes Obergeschoss, Großer Sitzungssaal
 
 

Samstags-Uni: Wie verändert sich unsere Lebenszufriedenheit mit dem Alter?
Samstag, 16. November, 13 Uhr
Wissenschaftler, die sich seit den 1970er Jahren damit befassen, was den Menschen glücklich macht, sind sich fast alle einig: Die Lebenszufriedenheit nimmt in den ersten Jahrzehnten des Erwachsenseins ab und erreicht im Alter zwischen 40 bis 50 Jahren ihren Tiefpunkt. Danach ist wieder ein Anstieg bis ins hohe Alter zu verzeichnen, oftmals bis auf ein Niveau, das sogar über dem der jungen Jahre liegt. Dr. Steffen Otterbach (Lehrstuhl für Haushalts- und Konsumökonomik an der Uni Hohenheim) beleuchtet diese sogenannte "U-Kurve des Glücks" aus ökonomischer, psychologischer und soziologischer Perspektive.
Ort: drittes Obergeschos, Großer Sitzungssaal
 
 

Infoveranstaltung "Sicherheit im Alter"
Mittwoch, 20. November, 13 Uhr

Ein Enkel, der angeblich dringend eine hohe Bargeldsumme benötigt. Ein Polizist, der vor einer unmittelbar bevorstehenden Straftat warnt und die Wertsachen in Verwahrung nehmen will. Wenn es darum geht, Seniorinnen und Senioren um ihr Hab und Gut zu bringen, sind dem Ideenreichtum von Betrügern scheinbar keine Grenzen gesetzt. Deshalb informieren das Polizeipräsidium Stuttgart und die Verbraucherzentrale, wie ältere Menschen Betrugsversuche erkennen und sich effektiv schützen können.
Ort: drittes Obergeschoss, Großer Sitzungssaal
 
 

Wissenschaft im Rathaus: "Smart Cities"
Dienstag, 26. November, 19 Uhr

Smart Cities sind "schlaue" Städte, die durch moderne Technologien ein komfortableres Leben versprechen und gleichzeitig nachhaltig sind - Straßenlaternen schalten sich erst ein, wenn man sich ihnen nähert. Intelligente Verkehrs-Apps lotsen Autofahrer durch den Verkehr und zeigen verfügbare Parkplätze an. Doch wie intelligent ist diese Art von Stadt wirklich? Prof. Dr. Ursula Eicker (Hochschule für Technik Stuttgart), derzeit Inhaberin des Lehrstuhls "Next Generation Cities" an der Concordia University Montréal, erläutert die Voraussetzungen und Eigenschaften von Städten der nächsten Generation. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.
Ort: drittes Obergeschoss, Großer Sitzungssaal
 
 

Stuttgarter Symposion - die vergessene Ausbeutung. Kolonialismus und der Südwesten
Freitag, 29. November, 14 Uhr

In jüngster Zeit hat die Aufarbeitung der deutschen Kolonialgeschichte an Fahrt aufgenommen. Im Mittelpunkt steht dabei vor allem die Frage, ob Kunstwerke und sonstige Artefakte aus ehemaligen Kolonien zurückgegeben werden sollen. Das Stuttgarter Symposion nimmt diese Debatte zum Anlass, um die regionalgeschichtliche Verankerung des Kolonialismus darzulegen: Wie und wo waren Baden und Württemberg in das System der kolonialen Ausbeutung verstrickt? Wie zeigte sich Kolonialismus im südwestdeutschen Alltag? Wie lässt sich Kolonialgeschichte heute vermitteln? Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.
Ort: drittes Obergeschoss, Großer Sitzungssaal

 
 
 
Führungen
 
Rathausturm und Glockenspiel
Dienstag, 12. November, 18 Uhr
Während des Aufstiegs über 151 Stufen auf den Stuttgarter Rathausturm informiert Heike Wiedmann vom Haupt- und Personalamt über den Turm und das Glockenspiel, das fünfmal täglich erklingt. Fachliches zum Instrument erklärt Pianist und Glockenspieler Eckart Hirschmann, der für die Besucher Melodien bekannter Komponisten spielt. Anmeldung: Infothek im Rathaus, Telefon +49 711 216-91166
Unkostenbeitrag: 4 Euro
Treffpunkt: Erdgeschoss, Foyer
 
 
Öffentliche Sitzungen im Rathaus
 
Gemeinderat

Donnerstag, 7. November, 16.30 Uhr
Ort: drittes Obergeschoss, Großer Sitzungssaal  

Einführungsvortrag (nur nach vorheriger Anmeldung)
Donnerstag, 7. November, 15.45 Uhr

Bitte anmelden unter Telefon +49 711 60385
Ort: viertes Obergeschoss, Raum 406

Ausschüsse  

Ausschuss für Stadtentwicklung und Technik
Dienstag, 5., 12., 19. November, 8.30 Uhr
Ort: viertes Obergeschoss, Mittlerer Sitzungssaal  

Verwaltungsausschuss
Mittwoch, 6. November, 8.30 Uhr
Ort: drittes Obergeschoss, Kleiner Sitzungssaal 
 

Ausschuss für Wirtschaft und Wohnen
Freitag, 8. November, 8.30 Uhr
Ort: drittes Obergeschoss, Kleiner Sitzungssaal 
 

Ausschuss für Kultur und Medien
Dienstag, 19. November, 14 Uhr
Ort: drittes Obergeschoss, Kleiner Sitzungssaal 
 

Jugendhilfeausschuss
Montag, 25. November, 14 Uhr
Ort: viertes Obergeschoss, Mittlerer Sitzungssaal
 
Bezirksbeiräte und andere Beiräte

Bezirksbeirat Nord
Montag, 4., 18. November, 18.30 Uhr
Ort: drittes Obergeschoss, Kleiner Sitzungssaal  

Jugendrat Süd
Mittwoch, 20. November, 18.30 Uhr
Ort: viertes Obergeschoss, Raum 408  

Bezirksbeirat Mitte
Montag, 11., 25. November, 18 Uhr
Ort: drittes Obergeschoss, Kleiner Sitzungssaal

Beirat für Gleichstellungsfragen
Mittwoch, 27. November, 17 Uhr
Ort: drittes Obergeschoss, Kleiner Sitzungssaal
 
Aktuelle Hinweise auf das Veranstaltungsprogramm im Rathaus sowie Programmänderungen stehen im Internet unter www.stuttgart.de/rathaustermine und im Stuttgarter Amtsblatt.

Herausgeberin: Landeshauptstadt Stuttgart, Haupt- und Personalamt in Verbindung mit der Abteilung Kommunikation; Gestaltung: Uli Schellenberger; Redaktion: Manuel Müller; Foto: Stadt Stuttgart

Ansprechpartner für Veranstaltungen unter Telefon , +49 711 216-91161 (Heidi Brückner), +49 711 216-91168 (Andreas Maier)




IMPRESSUM

Haupt- und Personalamt
Landeshauptstadt Stuttgart
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Sie wird vertreten durch Oberbürgermeister Fritz Kuhn

Rathaus
Marktplatz 1
70173 Stuttgart
© Landeshauptstadt Stuttgart