Brexit - Information der Ausländerbehörde Stuttgart

Austritt des Vereinigten Königreichs Großbritannien aus der Europäischen Union (sog. "BREXIT")

Ungeregelter Austritt

Sollte das Vereinigte Königreich Großbritannien die Europäische Union ohne Austrittsabkommen verlassen, findet kein europäisches Recht mehr auf britische Staatsangehörige und deren Familienangehörige Anwendung.

Britische Staatsangehörige und ihre Familienangehörigen verlieren damit den Status als Unionsbürger oder Familienangehörige eines Unionsbürgers. Es wäre in diesem Fall zu prüfen, ob den in Stuttgart lebenden britischen Staatsangehörigen und ihren Familienangehörigen ein Aufenthaltstitel zusteht.

Die Vorgaben des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat sehen vor, dass britische Staatsangehörige und ihre Familienangehörige für eine Übergangszeit von 3 Monaten vom Besitz eines Aufenthaltstitels befreit sind; dies bedeutet, dass sich britische Staatsangehörige und deren Familienangehörige bis zum Ablauf der Übergangszeit von 3 Monaten ohne Aufenthaltstitel im Bundesgebiet aufhalten und arbeiten dürfen.

Bis zum Ablauf der dreimonatigen Übergangszeit sollen alle britischen Staatsangehörigen und ihre Familienangehörigen bei der für sie zuständigen Ausländerbehörde einen Antrag auf Erteilung eines Aufenthaltstitels stellen. Bis zur Entscheidung über den Antrag ist der weitere Aufenthalt und die Ausübung einer Erwerbstätigkeit im Bundesgebiet erlaubt.
Die Ausländerbehörde Stuttgart ermöglicht es den in Stuttgart wohnhaften britischen Staatsangehörigen und ihren Familienangehörigen im Falle eines ungeregelten Austritts, den Antrag auf Erteilung eines Aufenthaltstitels schriftlich ohne persönliche Vorsprache zu stellen. Sollte es zu einem ungeregelten Austritt kommen, erhalten die in Stuttgart gemeldeten britischen Staatsangehörigen in den nächsten Wochen ein Schreiben mit allen nötigen Informationen. Eine persönliche Vorsprache ist nicht erforderlich.

Geregelter Austritt

In diesem Fall bleibt das Freizügigkeitsrecht von britischen Staatsangehörigen und deren Familienangehörigen für einen Übergangszeitraum bis voraussichtlich zum 31. Dezember 2020 mit allen Rechten und Pflichten bestehen. Es sind somit zunächst keine ausländerrechtlichen Maßnahmen erforderlich.

Voraussetzungen

britische Staatsbürger und deren Familienangehörige

Erforderliche Unterlagen

  • Antrag auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis
  • biometrisches Foto
  • britischer Nationalpass

Verfahrensablauf

Bei ungeregeltem Brexit werden die Betroffenen durch die Ausländerbehörde schriftlich informiert. Eine persönliche Vorsprache ist nicht erforderlich.

Zahlungsarten

  • Rechnung/Gebührenbescheid

Aktuelle Informationen zum Thema "BREXIT" können dem Internetauftritt des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat entnommen werden:
www.bmi.bund.de/SharedDocs/faqs/DE/themen/migration/brexit/faqs-brexit.html

Weitere Informationen zu den in der Europäischen Union lebenden britischen Staatsangehörigen erhalten Sie auf der Internetseite des britischen Generalkonsulates in München:
www.gov.uk/guidance/advice-for-british-nationals-travelling-and-living-in-europe

Informationen zum "BREXIT" und dessen Folgen auf britische Staatsangehörige sind abrufbar unter:
www.service-bw.de/blog/-/blogs/der-brexit-und-die-folgen

 
 

Mehr zum Thema