Newsletter des Kulturamts
Ausgabe September 2019
Stuttgart-Logo
 
 
  Kulturamtsleiter Marc Gegenfurtner - mit Fotonachweis

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kulturfreundinnen und Kulturfreunde,

die Ferien sind zu Ende, die neue Saison hat bereits begonnen und auch ich werde meine Arbeit als neuer Leiter des städtischen Kulturamtes beginnen. Aus München kommend, aber Stuttgart von klein auf kennend, freue ich mich auf die gemeinsame Zeit mit Ihnen und für Sie in der schwäbischen Kulturmetropole von Weltrang. Ich bin neugierig auf die zahlreichen Begegnungen mit den Menschen, die zu diesem vielfältigen, reichhaltigen und anspruchsvollen kulturellen Umfeld beitragen. Wenige Städte bieten auf derart hohem Niveau und bei gleichzeitig großer Bandbreite die Grundlage dafür, Kultur tatsächlich und ganz konkret und jeden Tag aufs Neue als Basis einer gelungenen Stadtgesellschaft erleben und Zusammenhalt kreativ gestalten zu können.

So wird just heute mit "Motor City Super Stuttgart" ein maßgeblich durch das Kulturamt initiiertes und von unserem neuen Fonds für Kultur im öffentlichen Raum kofinanziertes Großprojekt mit vielen Beteiligten das enorme kooperative und kreative Potential der gesamten Kulturszene in Stuttgart und für Stuttgart veranschaulichen, das gerade auch bei dem entscheidend mitwirken kann, was nicht nur rund um den neuen Hauptbahnhof entstehen wird.

Dieser Newsletter kann naturgemäß nur einen kleinen Ausschnitt dessen darstellen, was kulturell in der Stadt geschieht, aber er wird Ihnen hoffentlich genauso Lust auf das Kommende bereiten wie uns im Kulturamt die Zusammenstellung dieses kleinen Wegweisers. In diesem Sinne freue ich mich darauf, Stuttgart neu und besser kennen lernen und künftig mit Ihnen gemeinsam ein Stück weit gestalten zu dürfen.

Ich wünsche Ihnen einen guten Start ins letzte Jahresviertel, viele inspirierende und erkenntnisreiche Momente und nicht zuletzt: viel Spaß dabei!

Marc Gegenfurtner, Kulturamtsleiter

 
 
  Inhaltsverzeichnis
  » Stuttgarter Philharmoniker
  » Stadtbibliothek Stuttgart
  » StadtPalais - Museum für Stuttgart
  » Stadtarchiv Stuttgart
  » Stuttgarter Musikschule
  » Kulturförderung
  » Ausschreibung Kompositionspreis der Landeshauptstadt Stuttgart
  » TANZPAKT STUTTGART: Ausschreibung Stuttgart Solo Choreo
 
 
Stuttgarter Philharmoniker
 
Motor City Super Stuttgart
Heute Abend startet die Premiere von "Motor City Super Stuttgart": eine mutmachende Baustellensinfonie von und mit Schorsch Kamerun, den Stuttgarter Philharmonikern, Theater Rampe, der Staatstheater, Akademie Schloss Solitude, IBA 2027 und ganz vielen utopiefreudigen Stuttgarterinnen und Stuttgartern. Das Projekt wird im Rahmen des neuen Innovationsfonds "Kultur im öffentlichen Raum" des Kulturamtes gefördert. Spielort ist die Baugrube der Stuttgart 21 Baustelle am Hauptbahnhof. Alle Aufführungen sind ausverkauft.
Vorstellungen: 19. bis 22. September 2019, jeweils 19.30 Uhr
Weitere Informationen

Konzertsaison 2019/2019

Auch in der fünften gemeinsamen Saison der Stuttgarter Philharmoniker mit Chefdirigent Dan Ettinger kommen internationale Stars und vielversprechende Newcomer nach Stuttgart. Die neue Saison startet am 1. Oktober mit Bruckners 4. Sinfonie, der "Romantischen". Der junge Stuttgarter Pianist Maximilian Schairer spielt außerdem Joseph Haydns D-Dur Klavierkonzert.
Weitere Informationen
Schorsch Kamerun
Schorsch Kamerun. Foto: Sandra Then-Friedrich
 
 
Stadtbibliothek Stuttgart
 
Netzwerktag: In was für einer Stadt wollen wir leben?

Ziel dieses Netzwerktages ist es, eine Plattform zu schaffen, die es gesellschaftlichen Akteurinnen und Akteuren sowie Sozialer Arbeit ermöglicht, neue, innovative Ansätze der nachhaltigen Stadtentwicklung zu finden. Mit World Café und einem Markt der Möglichkeiten.

Termin: 25. September 2019, 10 bis 20 Uhr, Max-Bense-Forum
Weitere Informationen

Stuttgart liest ein Buch

Im Mittelpunkt des Literaturfestes "Stuttgart liest ein Buch 2019" steht der preisgekrönte Autor Arno Geiger mit seinem bewegenden Roman "Unter der Drachenwand". Zum Buch finden verschiedene Veranstaltungen in Stuttgart statt. In der Stadtbibliothek liest Rudolf Guckelsberger aus seinem früheren Roman "Der alte König in seinem Exil". Wolfgang Niess spricht mit Arno Geiger über die Entstehung dieses Romans.
Stuttgart liest ein Buch: bis 27. September 2019
Lesung "Der alte König in seinem Exil": 19. September 2019, 19.30 Uhr
Weitere Informationen

Dragon Days

Am 22. Oktober wird in der Stadtbibliothek das 8. Dragon Days Festival eröffnet. Das Crossmedia Fantastikfestival stellt in Kooperation mit verschiedenen Kultureinrichtungen Fantastik-Literatur und deren Umsetzung in andere Medien vor. Am 7. November lädt die Stadtbibliothek zu einer Lesung mit Livesketching-Battle und Gespräch zur beliebten Science-Fiction-Serie "The Expanse" ein. Mit dabei sind die Autoren Daniel Abraham und Ty Franck, die unter dem gemeinsamen Pseudonym James Corey schreiben.
Dragon Days: 22. bis 27. Oktober 2019
Programm Dragon Days 2019 (PDF)
Weitere Informationen
Dragon Days 2019
Dragon Days 2019. Illustration: Lukas Wind
 
 
StadtPalais - Museum für Stuttgart
 
Datenbank - Kunst am Bau

Aus Stuttgarts ältester Litfaßsäule wird ein neues Möbelstück für die Stadt: die Datenbank. Entworfen und gebaut hat die "Datenbank" der Künstler Erik Sturm - aus Stuttgarts ältester Litfaßsäule mit etwa 1.000 überklebten Plakatschichten. Ab 22. September steht die Datenbank als Kunstwerk, Sitzbank und lebendiger Teil der Stuttgarter Stadtgeschichte direkt vor dem StadtPalais.

Die Ausstellung zum Kunstwerk
Ein Stück der Litfaßsäule, aus der die Datenbank gebaut ist, wird in der Ausstellung zum Kunstwerk zugänglich gemacht.
Ausstellung: 22. September bis 20. Oktober 2019, Salon Sophie
Weitere Informationen

Hegel-Haus: Update Hegel 2020 #geistesblitz

Mit dem Projekt Hegel 2020 erfährt die Dauerausstellung im Hegel-Haus eine vollständige Neugestaltung. Diese wird zum 250. Geburtstag des großen Denkers (27. August 2020) realisiert. Einen ersten Einblick in das Neugestaltungskonzept und die wichtigsten Gestaltungspartner gibt die kleine Schau "Update Hegel 2020" im Foyer des Museums. Damit startet das Haus in die Zwischennutzung #geistesblitz.
Ausstellung: bis 5. Oktober 2019
Weitere Informationen
StadtPalais - Museum für Stuttgart: Datenbank - Kunstwerk und Möbelstück
© Erik Sturm
 
 
Stadtarchiv Stuttgart
 
Zeitenwende 1979. Als die Welt von heute begann. Buchvorstellung mit Prof. Dr. Frank Bösch

1979 häuften sich weltweit Krisen, euphorische Aufbrüche und Revolutionen. In seinem Buch schildert Professor Frank Bösch die Hintergründe der verschiedenen Ereignisse, die 1979 prägten und welche Folgen sie für Deutschland hatten: politisch, kulturell und auch für unseren Alltag.
Termin: 23. Oktober 2019, 19 Uhr
Weitere Informationen

14. Tag der Stadtgeschichte
Seit 2006 wird jährlich der "Tag der Stadtgeschichte" veranstaltet - mit stadtgeschichtlichen Themen in den einzelnen Stadtteilen. Auch das Stadtarchiv beteiligt sich jedes Jahr daran. Im Mittelpunkt der diesjährigen Veranstaltung steht die Frage, wie sich der Nationalsozialismus im Lokalen, vor Ort vollzieht.
Termin: 16. November 2019, 13.30-17 Uhr
Weitere Informationen

Stadtarchiv Stuttgart - gute Auflösung
© Stadtarchiv
 
 
Stuttgarter Musikschule
 
Musical "Raduan und Julia"
Am 8. November startet die Premiere des Musicals "Raduan und Julia", das von Shakespeares berühmter Liebesgeschichte inspiriert wurde, aber Themen berührt, die heute noch universell sind: Julia wächst in einer wohlhabenden Familie auf - Raduan dagegen hat nur seine mittellosen Freunde, mit denen er geflüchtet ist. Die Liebe der beiden jungen Menschen stößt laufend an soziale Trennlinien - zwischen dem Eigenen und Fremden, Reich und Arm, Alt und Jung und zwischen Mann und Frau.
Aufführungen: 8. bis 12. November 2019, Robert-Bosch-Saal
Weitere Informationen

Stuttgarter Musikschule: Raduan und Julia
© Stuttgarter Musikschule
 
 
Kulturförderung
 
Projektförderung - Antragsfristen Herbst
Kulturinstitutionen, Künstlerinnen und Künstler, die ihren Arbeitsschwerpunkt in Stuttgart haben, können sich beim Kulturamt um eine Projektförderung bewerben - für Projekte, die 2020 stattfinden.

Antragsfristen:
 
  Projektförderung Bildende Kunst und Medienkunst, Literatur und Philosophie, Theater und Tanz, Musik und Klang, Kultur im öffentlichen Raum: 15. Oktober 2019  
  Projektförderung Interkulturprojekte und Kulturprojekte für und mit Geflüchteten: 15. November 2019  

Doppeljubiläum Hegel und Hölderlin 2020

2020 feiert die Landeshauptstadt Stuttgart den 250. Geburtstag von Georg Wilhelm Friedrich Hegel sowie von Johann Christian Friedrich Hölderlin. Anträge zu Projekten, die sich inhaltlich mit Hegel und Hölderlin befassen, können über den Innovationsfonds Literatur und Philosophie ebenfalls bis zum 15. Oktober eingereicht werden.
www.stuttgart.de/kulturfoerderung

Kulturelle Bildung
Antrag auf Förderung: Gewusst wie!

Die Fachreferentinnen für kulturelle Bildung/Kulturförderung laden Kulturschaffende und Interessierte zu einem Informationsgespräch ein, bei dem sie die Fördermöglichkeiten im Bereich Kulturelle Bildung vorstellen und Fragen unter anderem zu den Bedingungen, Antragsfristen oder Verwendungsnachweisen beantworten.
Termin: 20. November 2019, 14 bis 16 Uhr
Ort: kubi-S)
Bitte anmelden: kubis@stuttgart.de
Infos/Anträge: www.stuttgart.de/kulturfoerderung
www.stuttgart.de/kubis

 
 
Ausschreibung Kompositionspreis der Landeshauptstadt Stuttgart
 

Die Landeshauptstadt Stuttgart schreibt den 65. Kompositionspreis für das Jahr 2020 aus. Bis zum Ende des Jahres können sich Komponistinnen und Komponisten mit Wohnsitz in Deutschland mit maximal zwei Kompositionen bewerben. Der Kompositionspreis ist mit insgesamt 12.000 Euro dotiert und kann in bis zu zwei Teilen vergeben werden. Eine Fachjury entscheidet über die Preisvergabe. Verbunden mit dem Preisgeld ist eine Aufführung der ausgezeichneten Kompositionen im Rahmen der Preisverleihung, die beim Festival ECLAT 2021 stattfindet.

Die Verleihung des 64. Kompositionspreises an Andreas Eduardo Frank und Ashley Fure findet am 8. Februar 2020 bei ECLAT 2020 im Theaterhaus statt.

Bewerbungsfrist: 31. Dezember 2019
www.stuttgart.de/kompositionspreis

 
 
TANZPAKT STUTTGART: Ausschreibung Stuttgart Solo Choreo
 

Das Internationalen Solo-Tanz-Theater Festival Stuttgart erfährt im Rahmen von TANZPAKT Stuttgart 2020 eine Erweiterung: die "Stuttgart Solo Choreo". Beim "Stuttgart-Tag" des Solo-Tanz-Theater Festivals, am 11. März 2020, können Choreografinnen und Choreografen aus Stuttgart und der Region zeitgenössische Solostücke präsentieren. Sie laufen außer Konkurrenz des Wettbewerbs und werden nicht prämiert, jedoch mit einem Honorar vergütet.

"Stuttgart Solo Choreo" wird in Kooperation zwischen der vhs stuttgart, dem Produktionszentrum Tanz und Performance e.V. und der Landeshauptstadt Stuttgart ausgerichtet.

Bewerbungsfrist: 11. November 2019
Kontakt: Produktionszentrum Tanz und Performance e.V., Email: info@produktionszentrum.de
Weitere Informationen

Ausschreibungsmotiv Stuttgart-Solo-Choreo
Foto: Tom Pohl
 
I m p r e s s u m Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart Eichstraße 9, 70173 Stuttgart Tel.: 0711-216-80016 Mail: kulturinformation@stuttgart.de
© Landeshauptstadt Stuttgart