Ioannis Sakkaros, Kein Fahrverbot in Stuttgart

Für Politik interessiert sich der neu gewählte Stadtrat Ioannis Sakkaros zwar schon sehr lange. Dennoch hätte der Organisator der Demonstrationen gegen die Diesel-Verkehrsverbote noch vor einem Jahr nicht geglaubt, einmal Mitglied im Gemeinderat zu werden.

Ioannis SakkarosVergrößernIoannis Sakkaros will die Stadt zukunftsfest machen. Foto: Franziska KraufmannIoannis Sakkaros will die Stadt zukunftsfest machen. Foto: Franziska Kraufmann"Die Idee stammt von einem Demonstranten", erzählt er. "Es ging uns darum, unserem Anliegen noch mehr Durchschlagskraft zu verleihen." Sakkaros wurde schließlich als einziges Mitglied der Liste "Kein Fahrverbot in Stuttgart" (KFS) am 26. Mai in den Gemeinderat gewählt. Da er als Einzelstadtrat keinen Sitz in den für seine Ziele wichtigen Ausschüssen erhalten hätte, trat er vor kurzem der CDU bei.

"Entscheidend für mich war, dass die Gemeinderatsfraktion im Vorfeld der Wahlen geschlossen und eindeutig Position gegen Fahrverbote bezogen hat", erklärt der 26-Jährige. Sakkaros will sein Mandat "umfassend ausfüllen".

Einen Schwerpunkt legt er auf die kommunale Klima- und Umweltpolitik. "Autos von Menschen, die sich nicht einfach einen neuen Wagen leisten können, vom Verkehr auszuschließen, halte ich für falsch. Mir geht es darum, gute technische Lösungen zu finden. Dazu zählen der Ausbau der S- Bahn-Gleise und die Verkehrsverflüssigung genauso wie die Frage, wie in die Jahre gekommene Solaranlagen umweltfreundlich entsorgt werden können."

Der gebürtige Stuttgarter will daran arbeiten, die Stadt zukunftsfest zu machen. "Ich möchte dazu beitragen, dass wir auch künftig gut miteinander leben, arbeiten und wohnen."

Sakkaros selbst lebt in Bad Cannstatt und arbeitet seit drei Jahren als Kfz-Mechatroniker bei Porsche. Seine Ausbildung hat er bei Citroën absolviert, nachdem er zuvor die Schickhardt-Realschule besucht und im Anschluss daran das Fachabitur gemacht hat.

In seiner Freizeit schraubt er gerne an Autos, befasst sich mit Energietechnik und Computern und schaut sich mit großer Begeisterung technische Dokumentationen an. Und nicht zuletzt reist er gerne mit seiner Freundin nach Griechenland, wo viele Verwandte von ihm leben.

Kontakt

Ioannis Sakkaros ist per E-Mail unter ioannis.sakkaros@stuttgart.de zu erreichen.