Marcel Roth, Bündnis 90/Die Grünen

Mit gerade 27 Jahren gehört Marcel Roth zu den ganz Jungen im Gemeinderat. Trotzdem hat er schon reichlich politische Erfahrung gesammelt: So etwa bei der Grünen Jugend in Stuttgart, der er seit 2012 angehört und deren Landessprecher er bis vor kurzem war, oder beruflich als Persönlicher Referent des Göppinger Landtagsabgeordneten der Grünen, Alexander Maier. Zuvor bei seiner ersten Stelle bei der Initiative "Die Offene Gesellschaft", wo er als Beauftragter für Baden- Württemberg Aktionen gegen den Rechtsruck in der Gesellschaft organisiert hat, durch ganz Deutschland gereist und auch im Osten mit vielen jungen Leuten ins Gespräch gekommen ist.

Neu im Gemeinderat: Marcel Roth, Bündnis90/Die GrünenFindet Graffitis spannend und inspirierend: Marcel Roth. Foto: Hörner/Stadt Stuttgart"Für die Menschen heute", so sein Credo, "ist es wichtig, ihre Themen öffentlich deutlich zu machen. Und für die Politik ist es im Umkehrschluss ebenso notwendig, dass sie Druck von der Straße bekommt." Aus diesem Grund ist Roth auch mit der Klimabewegung sozialisiert, hat die Climate Parade 2015 unter dem Motto "It's our fucking future" mitorganisiert und schon mehrfach bei Fridays for Future gesprochen.

Im Gemeinderat will sich der gebürtige Mainzer, der in Ingelheim am Rhein aufgewachsen ist, deshalb außer für Umwelt- und Klimaschutz für die Gemeinwohlökonomie einsetzen: "Wie wir aktuell leben und wirtschaften, ist Teil des Problems, wir müssen auch nach anderen Kriterien als nach Wachstum und Geld schauen."

Daneben liegt dem Sozialwissenschaftler, der im Herbst ein Masterstudium in Global Studies in Tübingen in Angriff nehmen will, die Sub- und Clubkultur in Stuttgart am Herzen. "Stuttgart muss sich mehr Alternativkultur zutrauen und weniger Einheitsbrei", formuliert er provokant und meint damit, dass auch kleinere Einrichtungen bessere Förderung brauchen. Daneben seien mehr Spielstätten und Probenräume wichtig für Künstlerinnen und Künstler, die Neues wagen wollen. Parallel will sich Marcel Roth für Open-Air-Flächen stark machen, die sowohl als kulturelle Experimentierlabors als auch für Partys genutzt werden können.

Kontakt

Marcel Roth ist zu erreichen per E-Mail unter marcel.roth@gruene-stuttgart.de oder instagram.com/lecramarcel.