DIE IRRITIERTE STADT - Ein Fest der Künste

Im Sommer 2020 wird in Stuttgart erstmals ein neues Festival stattfinden: DIE IRRITIERTE STADT. Das Festival möchte einen Dialog zwischen den zeitgenössischen Künsten und der Stuttgarter Stadtgesellschaft eröffnen, der schon ab Herbst 2019 vielfach Künstlerinnen und Künstler und Menschen aus der Stuttgarter Stadtgesellschaft miteinander verbinden wird.

DIE IRRITIERTE STADT - Titelbild© Musik der Jahrhunderte und Theater Rampe

Das kooperativ kuratierte Festival will die zeitgenössichen performativen Künste - Tanz, Theater und Musik - sowie Literatur, Film und Bildende Kunst miteinander in Austausch bringen. Ziel des Festivals ist, die zeitgenössischen Künste durch partizipative Projekte einem breiten und diversen Publikum in Stuttgart zugänglich zu machen.

Das Festival findet vom 20. bis 26. Juli 2020 im Stuttgarter Stadtgebiet statt. Künstlerinnen und Künstler sowie alle interessierten Stuttgarterinnen und Stuttgarter können bis zum 31. August 2019 ihre Projektvorschläge und -ideen einreichen. Weitere Informationen:

 
 

Mehr zum Thema