Sportförderung

Der Gemeinderat erhöht die Zuschüsse für Übungsleiter der Stuttgarter Sportvereine deutlich und stellt dafür 400.000 Euro pro Jahr mehr zur Verfügung. Ebenso profitieren Vereine mit hohem Kinderanteil: Hier wird das Zuschussbudget um 250.000 Euro pro Jahr aufgestockt.

Eiswelt StuttgartProjekt dritte Eislaufhalle: Im Doppelhaushalt 2020/2021 sind 80.000 Euro für eine Machbarkeitsstudie eingestellt. Foto: Ferdinando Iannone
Um Jugendliche und junge Erwachsene zu mehr Sport und Bewegung zu motivieren, stellt der Gemeinderat 40.000 Euro zur Erarbeitung eines Jugendsportkonzepts zur Verfügung. Gleichzeitig soll die Stadt insgesamt bewegungsfreundlicher gestaltet werden. Für entsprechende Baumaßnahmen im öffentlichen Raum stehen 1,32 Millionen Euro bereit.

2021 wird Stuttgart zum internationalen BMX Supercross Mekka: Auf der Supercross Strecke in Stuttgart-Münster findet erstmals ein World Cup statt - die Stadt unterstützt dies mit 71.000 Euro.

Um dem Sporthallen-Notstand Abhilfe zu leisten, stellt der Gemeinderat 300.000 Euro zur Entwicklung einer sozialen, klimaneutralen und innovativen Hallenkonzeption für Stuttgart sowie jährlich 600.000 Euro Planungsmittel für Standortuntersuchungen, Machbarkeitsstudien sowie konkrete Entwurfsplanungen zur Verfügung.

Nachdem das Projekt "dritte Eislaufhalle" im Bürgerhaushalt auf Platz drei gelandet ist, sind für die Erstellung einer ausführlichen Machbarkeitsstudie im kommenden Doppelhaushalt 80.000 Euro eingestellt.