Hilfen für Selbstständige


Die Corona-Pandemie trifft wirtschaftlich besonders auch viele Selbstständige und freischaffende Personen.

Bitte stellen Sie zunächst einen Antrag auf wirtschaftliche Soforthilfe für Unternehmen und Soloselbstständige über das Soforthilfeprogramm des Landes Baden-Württemberg oder des Bundesministeriums für Finanzen.
Parallel zu dieser Hilfe kann auch eine Unterstützung in Form von Arbeitslosengeld II durch die Fachstelle für Selbstständige des Jobcenters Stuttgart geprüft werden.
Sie müssen nicht fürchten in eine existenzielle Notlage zu geraten!

Das Arbeitslosengeld II sichert Ihren Lebensunterhalt und orientiert sich an den Einkommens- und Vermögensverhältnissen aller Personen, die zum engeren Kreis der Familie gehören und zusammen wohnen. Das sind in der Regel die Eltern und Kinder bis 25 Jahre sowie nicht verheiratete Partnerinnen und Partner. Das Arbeitslosengeld II umfasst auch Ihre aktuellen Unterkunftskosten und den Krankenversicherungsschutz.

Die Leistungen der Grundsicherung (Arbeitslosengeld II) werden zunächst vorläufig und aufstockend zu Ihren Einnahmen aus der Soforthilfe gewährt. Dienen die Hilfen der genannten Sofortprogramme dem Lebensunterhalt, werden sie auf das Arbeitslosengeld II angerechnet.

Sollten Sie nicht förderberechtigt sein und keine wirtschaftliche Soforthilfe durch das Land oder das Bundesministerium erhalten, reichen Sie bitte bei der Fachstelle für Selbstständige den Ablehnungsbescheid ein.
Die Fachstelle berechnet dann Ihren weiteren Anspruch auf Arbeitslosengeld II.
Bitte beachten Sie, dass die Grundsicherung des Jobcenters keine betrieblichen Verluste auffangen kann.

Nehmen Sie Kontakt zur Fachstelle für Selbstständige des Jobcenters Stuttgart auf:
Telefon: +49 711 216-97266
Fax: +49 711 216-97267
E-Mail: jobcenter.selbst@stuttgart.de

Formulare und Informationen zur erleichterten Antragstellung von
Arbeitslosengeld II finden Sie unter:

Erleichterte Antragstellung




Soforthilfeprogramm des Landes Baden-Württemberg
Seit Mittwoch, 25. März 2020, können Betroffene Personen und Unternehmen auf Antrag einen einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschuss im Rahmen des Soforthilfeprogramms des Landes Baden-Württemberg erhalten.
Die vollelektronische Antragstellung erfolgt über die Industrie- und Handelskammer bzw. Handwerkskammer. Auch für Nichtmitglieder der Kammern ist der Antrag dort zu stellen.
Ausführliche Informationen zum Soforthilfeprogramm finden Sie unter:
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Oder auch bei den Kammern direkt:

IHK Region Stuttgart
Die Corona-Hotline erreichen Sie Montag bis Freitag 8.00 bis 20.00 Uhr
unter: 0711 2005 1677
Fragen per E-Mail richten Sie bitte an: corona-hilfe@stuttgart.ihk.de

Handwerkskammer Region Stuttgart
Die Hotline erreichen Sie täglich von 8.00 bis 17.00 Uhr
unter: 0711 1657-0
Zudem können Sie Kontakt über das Kontaktformular der Handwerkskammer aufnehmen.



Bundesministerium für Finanzen

Das Bundesministerium für Finanzen plant eigene Angebote zur Unterstützung von Selbstständigen. Auch hier soll eine Soforthilfe geschaffen werden, die zusätzlich zu den Soforthilfen der Länder angeboten wird. Weitere Informationen werden in Kürze auf den Seiten des Bundesfinanzministeriums bekannt gegeben:
Bundesministerium der Finanzen - Corona-Schutzschild



Kurzarbeitergeld
ist eine Lohnersatzleistung für Beschäftigte, welche vom Arbeitgeber bei der Agentur für Arbeit beantragt werden muss.
Ausführliche Informationen hierzu finden Sie unter:
Kurzarbeitergeld - Informationen für Unternehmen




Weitere Möglichkeiten


Die Finanzämter der Länder sind seit 13.03.2020 angewiesen, unbürokratisch und vereinfacht zu handeln. Hierzu gehören unter anderem folgende Sofortmaßnahmen:

  • Zinslose Stundung von Steuern
  • Aussetzung von Steuerforderungen bis Dezember 2020
  • Herabsetzung der Vorauszahlung von Einkommens- und Körperschaftssteuer
Prüfen Sie daher bitte in Ihrem eigenen wirtschaftlichen Interesse, ob eine dieser Möglichkeiten für Sie in Betracht kommt.


Darüber hinaus gibt es zahlreiche Fördermöglichkeiten und Kredite bei verschiedenen Banken. Bitte informieren Sie sich hierzu direkt bei Ihrer Hausbank.




Hinweis: Die obige Aufzählung erfolgt ohne Anspruch auf Vollständigkeit und ohne Gewähr.