Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung beantragen

Grundsicherung können Personen erhalten, die dauerhaft voll erwerbsgemindert sind oder die für den Rentenbeginn maßgebliche Altersgrenze erreicht haben. Mit der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung wird der notwendigen Lebensunterhalt sichergestellt. Dies umfasst insbesondere die Kosten für Ernährung, Unterkunft und Heizung, individuelle Mehrbedarfe und Bedarfe in Sondersituationen.

Grundsätzlich leistungsberechtigt sind:
  • Personen, die für den Rentenbeginn maßgebliche Altersgrenze erreicht haben oder dauerhaft voll erwerbsgemindert sind.
  • Deren Einkommen bzw. deren gemeinsames Einkommen mit dem Ehe- oder Lebenspartner unter dem gesetzlichen Grundsicherungsbedarf liegt.
  • Deren verwertbares Vermögen unter dem gesetzlichen Schonvermögen liegt.

Verfahren in Verbindung mit Sozialleistungen sind gebührenfrei.

Voraussetzungen

Sie sind mit Hauptwohnsitz in der Landeshauptstadt Stuttgart gemeldet. Sollten Sie in einer Einrichtung leben, so stellen Sie bitte den Antrag bei dem Stadt- oder Landkreis, in dem Sie vor Aufnahme in die Einrichtung gelebt haben.

Erforderliche Unterlagen

  • Ausweisdokument (zum Beispiel Personalausweis)
  • Nachweise über dauerhafte und volle Erwerbsminderung (zum Beispiel Rentenbescheid)
  • Nachweise über Einkommen - auch des Ehe- oder Lebenspartners, zum Beispiel Rentenbescheide (auch aus dem Ausland), Pensionen, Erwerbseinkünfte, Einkünfte aus Wohnrechten, Zinserträge, Miet- und Pachteinnahmen, sonstige Einkünfte aus Kapitalvermögen, Kindergeld, Unterhaltszahlungen u.a.
  • Nachweise über vorhandenes Vermögen, dazu zählen Sparguthaben, Haus- und Grundvermögen, Kraftfahrzeuge, Rückkaufswerte von Versicherungen (Lebens- beziehungsweise Sterbeversicherungen), Wertgegenstände, Wertpapiere, Aktien u.s.w.
  • Nachweise über Ausgaben (zum Beispiel Mietvertrag, Mietquittungen, Heizkosten, Unterlagen über Versicherungsbeiträge)
  • Nachweise über besondere familiäre Situationen (zum Beispiel Scheidungsurteil, Unterhaltstitel)

Verfahrensablauf

Bitte vereinbaren Sie einen Termin bei dem für Sie zuständigen Bürgerservice für Soziale Leistungen.

Bearbeitungsdauer

Die Bearbeitungsdauer ist vom Einzelfall und der individuellen Prüfung abhängig.

Rechtsgrundlage

§§ 42 ff. Sozilagesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII)