Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Kulturservice

Kulturentwicklung

Als Kulturmetropole versteht Stuttgart Kultur als wesentliches Element der Gesellschaft. Auch aufgrund des stetigen sozialen Wandels ist es Ziel der Kulturverwaltung, gesellschaftliche Bewegungen aufzugreifen, kulturelle Strömungen mitzugestalten und kreative Entwicklungen zu fördern.

Gemeinsam mit den zahlreichen Akteuren unterschiedlicher Bereiche entwickelt das Kulturamt die Ausrichtung der Kultur permanent weiter und fördert den kreativen Diskurs.

Kultur in Stuttgart: ausgezeichnet!

Die Landeshauptstadt nimmt beim  EU-Ranking zu Kultur und Kreativität den fünften Platz ein in der Kategorie "Städte zwischen 500.00 und einer Million Einwohner". Und bereits vier Mal in Folge wurde Stuttgart beim  HWWI/Berenberg-Kultur-Städteranking als Kulturhauptstadt Deutschlands ausgezeichnet. Sich auf Lorbeeren auszuruhen, ist jedoch nicht Stuttgarts Sache. Zusammen mit Kulturschaffenden, Künstlerinnen und Künstlern und einem vielfältig interessierten Publikum gestaltet die Landeshauptstadt Kunst und Kultur jeden Tag neu und fördert damit den kreativen Diskurs von Gegenwart und Zukunft.  

Kultur von heute, Kultur von morgen

Gemeinsam mit den zahlreichen Akteuren unterschiedlicher Bereiche entwickelt das Kulturamt die Ausrichtung der Kultur permanent weiter. Das Kulturamt ist Moderator der vielschichtigen kulturellen Interessen, Vermittler auch komplexer Sachverhalte in die Verwaltung, die Stadtgesellschaft und die Politik, Begleiter schützenswerter und experimenteller Tendenzen und Vorhaben sowie Entwickler neuer Strategien und Initiativen.

Mit zahlreichen  Innovations-Fonds, Dialog-Veranstaltungen und neuen Formaten reagiert das Kulturamt auf die gesellschaftlichen Entwicklungen und implementiert sie in den Kulturbetrieb. Die vielfältige bürger­schaftliche Bandbreite auch vollständig im Kultursektor abzubilden, sowohl bei den Produzierenden wie den Rezipierenden, ist dabei der Leitgedanke.

Die Bedeutung kultureller Entwicklung und ihren gesellschaftlichen Wert hebt auch der Gemeinderat der Stadt Stuttgart hervor, indem er für den  Doppelhaushalt 2020/2021 die Förderung diverser Kulturinstitutionen in allen Sparten erhöht und dabei Schwerpunkte in den Bereichen Kulturelle Bildung, Geschichtsvermittlung und Interkultur setzt.  

Kulturförderung und kulturelle Bildung

Stuttgart zeichnet sich durch ein vielfältiges und breites  Kulturangebot sowie eine vielschichtige und interessierte Bürgerschaft aus. Im Rahmen der städtischen  Kulturförderung ist das Kulturamt gestaltender Partner des kulturellen Lebens in Stuttgart, in den Stadtteilen, durch Initiativen, Vereine und einzelne Akteure in den unterschiedlichsten Sparten. Ziel der Landeshauptstadt ist es, allen Bürgerinnen und Bürgern das kulturelle Leben sowohl als Produzierende als auch als Wahrnehmende nahezubringen. Deshalb wird der Fokus aller Kulturarbeit daraufgelegt, kulturelles Engagement vom Kleinkind bis zu Seniorinnen und Senioren zu ermöglichen. 

Der Aspekt der lebensbegleitenden  kulturellen Bildung in Stuttgart gilt für alle Menschen, unabhängig von Alter, Einkommen, Herkunft, geschlechtlicher Identität oder Religion. Daher ist es auch entscheidend, das von der Stadt bereitgestellte oder geförderte kulturelle Angebot für alle zugänglich zu machen – finanziell und infrastrukturell, sowohl digital als auch analog.

Städtische Kultureinrichtungen und Kommunikation

Im Kulturamt bündelt sich die kulturelle Kompetenz der Landeshauptstadt Stuttgart. Als Zentralstelle der  kommunalen Kultureinrichtungen koordiniert sie deren institutionelles Zusammenspiel. Ein wesentlicher Bestandteil der städtischen Kulturarbeit umfasst zudem die Kommunikation, das Netzwerken und den Austausch – sämtliche Aspekte und Akteure des Stuttgarter Kulturbetriebs betreffend. Als wichtige Organe dienen hierfür unter anderem der Ausschuss für Kultur und Medien, der Kultur- und Medienbericht sowie weitere Veranstaltungsformate des Kulturamts Stuttgart. 

Kulturamt

Marc Gegenfurtner

Amtsleiter Kulturamt

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren