Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Aktuelle Informationen Jobcenter

Homeschooling: Zuschuss zu digitalen Endgeräten

Schülerinnen und Schüler von allgemein- oder berufsbildenden Schulen, die Leistungen vom Jobcenter Stuttgart beziehen, erhalten einen Zuschuss für ein digitales Endgerät inklusive Zubehör, falls kein Leihgerät durch die Schule gestellt wird.

Voraussetzung ist, dass das Gerät für die Teilnahme am Distanzunterricht notwendig ist und die Schule kein Tablet oder Notebook zur Ausleihe anbietet. Die Stuttgarter Schulen sind inzwischen mit weiteren 10.000 digitalen Endgeräten ausgestattet worden. Diese sind als Leihgeräte für Schülerinnen und Schüler mit Bonuscard bestimmt, um ihnen eine erfolgreiche Teilnahme am Distanzunterricht zu ermöglichen.

Steht dennoch kein Leihgerät zur Verfügung, beträgt die finanzielle Unterstützung des Jobcenters in der Regel pro Kind für einen Computer inklusive notwendigem Zubehör (z.B. Drucker, Erstbeschaffung von Druckerpatronen, Headset) bis zu 350 Euro. Für den Kauf eines Computers werden 300 Euro pro Schülerin bzw. Schüler gewährt, für einen Drucker 70 Euro pro Familie, für ein Headset 20 Euro. Bei mehreren Kindern wird der Betrag für einen Drucker nach Anzahl der Kinder aufgeteilt.

Von der Schule ist zu bestätigen, dass ein Gerät für den Distanzunterricht notwendig ist und kein Leihgerät angeboten wird. Nutzen Sie hierfür das Formular Bestätigung der Schule. Die Schule leitet die Bestätigung dann direkt an das Jobcenter weiter. Das Kultusministerium hat die Schulen bereits über das Verfahren informiert. Fehlt nur ein einzelnes Gerät (z.B. nur Drucker oder Headset), kann auch nur dies beantragt werden. Auch in diesem Fall muss die Schule die Notwendigkeit bescheinigen. 

Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an Ihre zuständige Zweig- oder Fachstelle des Jobcenters.

Welche Mindestanforderungen die zu beschaffenden Geräte erfüllen sollen, erfahren Sie in den Hinweisen des Landesmedienzentrums:  Mindestanforderungen der Geräte

Achtung: Schülerinnen und Schüler, die vom Sozialamt Leistungen erhalten (Sozialhilfe, Leistungen nach dem AsylbLG) wenden sich bitte direkt an ihre zuständige Sachbearbeiterin oder ihren zuständigen Sachbearbeiter beim Sozialamt.

Das könnte Sie auch interessieren