Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Geoportal

Erstellung eines 3D-Demonstrators für den Digitalen Zwilling

Im Rahmen des AP 110 des Digitalen Zwillings Mobilität und Umwelt (DZMU) wurde im „Katalog Straßenraum“ eine detaillierte Auflistung aller benötigten Daten für den Aufbau eines sogenannten Demonstrators, einer Art Erst-Version des Digitalen Zwillings, zusammengestellt.

Katalog Straßenraum

In enger Zusammenarbeit mit dem Tiefbauamt wurden die Anforderungen an die Abbildung des Straßenraums im DZMU geprüft und alle dafür benötigten Daten aufgelistet, inklusive detaillierter Angaben zu Genauigkeit, Aktualität etc. Dies umfasst z.B. den genauen Standort aller Verkehrsschilder, die Ampelanlagen, Fahrbahnmarkierungen und auch für den Fuß- und Radverkehr relevante Flächen und Elemente wie Bordsteine, Gehwege und das Radwegenetz. Außerdem werden weitere Elemente im Straßenraum für den Demonstrator benötigt, wie Sitzbänke oder Mülleimer.

Anschließend wird nun geprüft, welche dieser Daten bereits bei der LHS Stuttgart vorhanden sind und welche noch beschafft, aktualisiert oder erweitert werden müssen.

3D-Demonstrator

Die Stadt besitzt unter Stuttgart 3D bereits ein sehr detailliertes 3D-Stadtmodell. Dieses wird im Demonstrator um die wichtigen Daten zum Straßenraum ergänzt. Der Digitale Zwilling wird ein komplexes und möglichst detailliertes Abbild der Realität enthalten. Aufgrund der Komplexität der Daten und der Größe des abzubildenden Gebietes müssen Daten und Funktionen in einem ersten Schritt in einem Demonstrator zusammengeführt werden. Hier können dann die Machbarkeit einzelner Schritte und die Umsetzbarkeit verschiedener Funktionen überprüft werden. Im weiteren Projektverlauf wird der Demonstrator dann um immer weitere Funktionen und Daten ergänzt, bis hin zum umfangreichen Digitalen Zwilling Mobilität und Umwelt der Stadt Stuttgart.