Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Bildungsgerechtigkeit

Lernplattform „Check-e.jetzt!“

Fragen stellen, austauschen und dadurch den Lernstoff besser checken: Die Online-Plattform „Check-e.jetzt“ bringt Schülerinnen und Schüler in Stuttgart mit ehrenamtlichen Lernbegleitern zusammen. Engagieren auch Sie sich und helfen Sie Kindern und Jugendlichen, in der Schule den Anschluss nicht zu verpassen.

So funktioniert die Lernplattform Che-e.jetzt!
Die neue Online Plattform bringt Schülerinnen und Schüler mit ehrenamtlichen Lernbegleitern zusammen. Entwickelt wurde Check-e.jetzt von der Abteilung Stuttgarter Bildungspartnerschaft und dem Freiwilligenzentrum Caleidoskop.

Der Ex-Torwart des VfB, Timo Hildebrand, wirbt als Botschafter in einem Video für die Plattform und für ein Engagement in der digitalen Lernbegleitung. Timo Hildebrand ruft die Stuttgarterinnen und Stuttgarter auf, sich zu beteiligten: „Wir können alle was tun, wenn wir wollen. Ich engagiere mich für die Plattform, weil ich davon überzeugt bin, dass es sich für alle lohnt, Zeit mit Kindern und Jugendlichen zu verbringen, offen für ihre Fragen zu sein und Wissen zu teilen.“ 

Check ich was, ist das Leben um einiges leichter – ich spreche aus Erfahrung."

Timo Hildebrand, Ex-Torwart des VfB

Koordiniert und begleitet wird das digitale Angebot durch eine  hauptamtliche Mitarbeiterin (Öffnet in einem neuen Tab) im Freiwilligenzentrum Caleidoskop des Caritasverbands Stuttgart, welche die Partnerschaften für ein Schuljahr zusammenführt. Die Koordinatorin steht sowohl den Ehrenamtlichen als auch den Kindern und Jugendlichen beratend zur Seite. Bei Bedarf bietet sie Austauschtreffen für die Ehrenamtlichen zu Themen der Lernbegleitung und Motivationsfähigkeit an oder unterstützt mit Materialien und Tipps. Zusätzlich werden Fortbildungen und Seminare angeboten.

So funktioniert das digitale Lernen

Dank ehrenamtlich Engagierter erhalten Schülerinnen und Schüler eine kostenlose digitale Lernbegleitung. Mehr als 20 Tandems sind bereits aktiv. Die gute Nachricht: Es gibt noch Plätze. Insgesamt können 150 Stuttgarter Schülerinnen und Schüler von dem neuen Online-Angebot und einer digitalen Lernbegleitung profitieren. Dazu braucht es noch engagierte Lernbegleiterinnen und Lernbegleiter.

Die Ehrenamtlichen treffen sich in der Regel einmal pro Woche per Videochat mit einem Kind oder Jugendlichen. So können in den verschiedenen Schulfächern Aufgaben geübt, Inhalte erklärt und Fragen beantwortet werden. Die Teilnahme ist für Schüler kostenlos. Mit der Empfehlung einer Lehrkraft, der Schulsozialarbeit oder eines Beratungszentrums werden diese Kinder und Jugendlichen vorrangig vermittelt. Die Internetseite ist mehrsprachig, sodass sich auch Familien mit Migrationshintergrund gut über das Angebot informieren können. 

Werden Sie digitaler Lernbegleiter

Wer sich ehrenamtlich engagieren und einen Schüler oder eine Schülerin beim Lernen unterstützen will, kann sich über die Lernplattform „Check.e-jetzt!" informieren und melden.