Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Corona-Impfung

Vor-Ort-Impfung ohne Termin

Die Landeshauptstadt Stuttgart will noch mehr Stuttgarterinnen und Stuttgarter motivieren, sich impfen zu lassen. Ziel ist eine Impfrate von 85 Prozent bis zum Beginn des neuen Schuljahres Mitte September. Die Stadt baut deshalb ihre Impfangebote im Sommer vor Ort weiter aus. Zusätzlich ist ein Impfbus unterwegs.

Impfen ohne Termin: Die Landeshauptstadt Stuttgart bietet diese Möglichkeit in den Bezirken an. (Symbolfoto)

Bislang sind 58 Prozent der Stuttgarterinnen und Stuttgarter vollständig geimpft (Stand: 8. September 2021). Das Ziel ist es, eine höhere Impfquote in der Stadt zu erreichen, damit das öffentliche Leben auch bei steigenden Fallzahlen aufrechterhalten und coronabedingte Folgen abgemildert werden. Deshalb bietet die Landeshauptstadt Corona‐Schutzimpfungen ohne Termin in den Stadtbezirken an. Die Liste auf dieser Internetseite wird fortlaufend aktualisiert. Für die Impfangebote vor Ort steht ausreichend Impfstoff zur Verfügung. 

Der schnelle Weg zum Impfschutz

Die Landeshauptstadt Stuttgart ermöglicht niedrigschwellige und unbürokratische Impfangebote:

  • Mobile Impfteams des Robert‐Bosch‐Krankenhauses bieten gemeinsam mit sozialen Institutionen in den Stadtbezirken Impfaktionen an, unter anderem in Jugendhäusern, Stadtteilzentren und an zentralen Orten. Zusätzlich ist ein Impfbus auf "Spritz-Tour" mit Unterstützung der SSB AG.
  • Infoveranstaltungen vor Ort klären zudem über das Impfen auf, um Ängste zu nehmen, Unsicherheiten zu verstehen und so für eine bessere Akzeptanz zu sorgen. Wenn möglich, werden die Fragen der Bürgerinnen und Bürger muttersprachlich übersetzt.

Geimpft wird nach den aktuellen Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO). Die Mobilen Impfteams des  Robert‐Bosch‐Krankenhauses impfen auf Wunsch Kinder und Jugendliche (Öffnet in einem neuen Tab) zwischen 12 und 17 Jahren in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.

Impf‐Termine im September

Die Vor-Ort-Termine in Stuttgart ohne Anmeldung finden Sie jeweils im Aufklapper. Bei den Terminen ist sowohl die Erstimpfung als auch die Zweit- und Drittimpfung ( Auffrischungsimpfung) nach einem Impfabstand möglich.

Die Zweit- und Drittimpfungen werden - sofern aufgrund des zeitlichen Abstands nicht bei den Vor-Ort-Impfungen oder im Impfzentrum des RBK möglich - auch bei Hausärztinnen und Hausärzten oder bei Betriebsärztinnen und Betriebsärzten angeboten. 

Durch die Corona-Schutzimpfung kann das Risiko einer Infektion und Erkrankung und vor allem von sehr schweren COVID-19-Verläufen stark reduziert werden. Wer sich impfen lässt, leistet einen entscheidenden Beitrag zur Eindämmung der Pandemie.

Das könnte Sie auch interessieren

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Max Kovalenko
  • GettyImages/PeopleImages
  • Getty Images/Teka77
  • GettyImages/Martin Lang.