Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Corona-Impfung

Impfungen vor Ort

Auch im Herbst wird die Corona-Impfkampagne fortgesetzt. Das gemeinsame Ziel der Stadtverwaltung und der Stuttgarter Ärzteschaft ist es, eine höhere Impfquote in Stuttgart zu erreichen. Damit soll das öffentliche Leben auch bei steigenden Fallzahlen aufrechterhalten und coronabedingte Folgen abgemildert werden.

Impfen in den Stadtbezirken: Die Landeshauptstadt Stuttgart bietet diese Möglichkeit an. (Symbolfoto)

Bislang sind 60,4 Prozent der Stuttgarterinnen und Stuttgarter vollständig geimpft (Stand: 26.10.2021). In Kooperation mit den mobilen Impfteams des Klinikums Stuttgart und der Stuttgarter Ärzteschaft führt die Landeshauptstadt Stuttgart auch im Herbst ihre Impfkampagne fort. Sie macht gezielte Angebote wie auch offene Angebote zum Schutz vor einer Erkrankung am Coronavirus. Auch die „Spritz‐Tour“ mit einem Impfbus der SSB in den Stadtbezirken wird fortgeführt. Geimpft wird nach den aktuellen Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO). 

Der schnelle Weg zum Impfschutz

Seit der Schließung der Impfzentren Ende September 2021 geht die Corona-Schutzimpfung sukzessive in die medizinische Regelversorgung aus Ärzten und Betriebsärzten über, wie dies auch bei anderen Impfungen üblich ist. Die Impfungen werden nun noch stärker als schon bisher durch die niedergelassene Ärzteschaft sowie die Betriebsärzteschaft durchgeführt. Die Landeshauptstadt und das Klinikum Stuttgart planen zusätzlich zu den Impfangeboten in den Arztpraxen weitere offene Impfaktionen, um stark nachgefragte Angebote auszuweiten.

Offene Impfsprechstunden bei Ärzten

Die Impfzentren in Baden-Württemberg wurden zum 1. Oktober geschlossen. Die offene Impfsprechstunde bei Haus- und Fachärzten ist jetzt das zentrale Angebot, um niederschwellige Impfmöglichkeiten in der Landeshauptstadt zu schaffen. Grundlage ist eine gemeinsame Willenserklärung des Gesundheitsministeriums Baden-Württemberg und der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW).  

Impf-Termine der mobilen Teams

Die Landeshauptstadt und das Klinikum Stuttgart bieten zusätzlich mobile Impfaktionen an. Auch bei diesen Terminen ist sowohl die Erstimpfung als auch die Zweit‐ und Drittimpfung nach entsprechendem Impfabstand möglich. Für die Impfangebote vor Ort steht ausreichend Impfstoff zur Verfügung.

Durch die Corona-Schutzimpfung kann das Risiko einer Infektion und Erkrankung und vor allem von sehr schweren COVID-19-Verläufen stark reduziert werden. Wer sich impfen lässt, leistet einen entscheidenden Beitrag zur Eindämmung der Pandemie.

Das könnte Sie auch interessieren

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Max Kovalenko
  • GettyImages/PeopleImages
  • Getty Images/Teka77
  • GettyImages/Martin Lang.