Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Energie

Energie-Effizienz-Programm

Um klimaneutrale Landeshauptstadt zu werden, will die Stadtverwaltung die Unternehmen dabei unterstützen, ebenfalls klimaneutral zu werden.

Stuttgarter Unternehmen leisten einen großen Beitrag zur hohen Lebensqualität in Stuttgart. Allerdings entfällt auch fast die Hälfte des gesamten Energieverbrauchs der Stadt auf den Bereich der Wirtschaft. Daher fördert die Landeshauptstadt Stuttgart ab sofort die Energieeffizienz in Unternehmen auf Stuttgarter Gemarkung mit einem Förderprogramm.

Energieeffizienzprogramm mit einzelnen Modulen

Es handelt sich um eine weitere Maßnahme zur Umsetzung des Energiekonzepts „Urbanisierung der Energiewende in Stuttgart“. Ziel des Förderprogramms ist die Schaffung von Anreizen für Unternehmen zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Reduzierung des Energiebedarfs im Betriebsablauf.

Neben Energieberatungen speziell für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) werden für alle Unternehmen auch investive Maßnahmen mit einem Investitionszuschuss gefördert. Das Programm ist in drei Module aufgeteilt. Die Module sind unabhängig voneinander nutzbar, aber auch miteinander kombinierbar.

Übersicht über Kosten und Ablauf

Hier finden Sie eine Übersicht der genauen Prozentsätze und Kostenübernahmen der jeweiligen Module.

Modul 1:
Initialberatung

Modul 2: Detailberatung

Modul 3: Umsetzungsförderung

Wer?

Gefördert werden in diesem Modul kleine, mittlere Unternehmen (KMU) mit Standort in Stuttgart.

Wer?

Gefördert werden in diesem Modul kleine, mittlere Unternehmen (KMU) mit Standort in Stuttgart.

Wer?

Gefördert werden in diesem Modul alle Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft mit Standort in Stuttgart.

Was?

Gefördert werden die Kosten einer Initialberatung durch Energieberater, Bestandsaufnahme und Ableitung von Potenzialen und Handlungsempfehlungen.

Was?

Gefördert wird eine detaillierte Energieberatung nach Vorgaben des BAFA. Diese entspricht einem Energieaudit nach DIN EN 16247-1.

Was?

Gefördert werden alle Investitionsmaßnahmen, die eine Endenergie- oder CO2-Einsparung von mindestens 25% erzielen.

Wieviel?

80% der Beratungskosten, maximal 2 Beratertage und maximal 1.200 Euro

Wieviel?

Das BAFA fördert 80% der Netto-Beratungskosten, die Stuttgarter Förderung bezuschusst weitere 10%.

Wieviel?

20% der als zuwendungsfähig anerkannten Netto-Kosten, maximal 50.000 Euro je Maßnahme.

Bitte nehmen Sie vor Antragstellung Kontakt mit dem Amt für Umweltschutz auf.
Für Rückfragen oder weitere Informationen zum Förderprogramm können Sie sich an Friedrich Huster vom Amt für Umweltschutz wenden: Herr Huster oder an  energiekonzeptstuttgartde.

Amt für Umweltschutz

Friedrich Huster

Mitarbeiter Energiekonzept Gesamtstadt

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren