Auf dieser Internetseite finden Sie Inhalte über Prof. Dr. Wolfgang Schuster bis zum 5. Januar 2013. Er wurde an diesem Tag nach 16 Jahren offiziell als Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart verabschiedet. Er ist ab sofort erreichbar im Institut für nachhaltige Entwicklung, Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart, E-Mail: info@i-nse.org

Aktuelles

10.April2011 

Bündnis für Integration: "Stuttgart Vorbild für deutsche Städte"

Feier: 10 Jahre Bündnis für Integration. Bilkay Öney, OB Schuster, Karin Maag MdB, Maria Böhmer, Beauftragte der Bundesregierung für MigrationVor zehn Jahre initiierte OB Schuster das Stuttgarter Bündnis für Integration. Zur Erfolgsgeschichte gratulierten Prominenten aus Bund und Land - mit einer Rückschau und einem Ausblick.

Zum Thema »
07.April2011 

04.07.2011Weltkongress "Cities for Mobility" im Rathaus

OB Schuster Cities for MobilityZum fünften Mal kommen Verkehrsexperten aus aller Welt nach Stuttgart. Anlässlich des Weltkongresses von "Cities for Mobility" werden von Sonntag, 3., bis Dienstag, 5. Juli, im Rathaus der Landeshauptstadt rund 350 Politiker, Verwaltungsfachleute und Wissenschaftler aus über 40 Ländern erwartet. Die Veranstaltung gehört zum Programm des Automobilsommers 2011 und wird von Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster eröffnet.

Zum Thema »
09.February2011 

Chinesische Delegation besucht OB Schuster

chinesische Delegation bei OB SchusterOberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster hat am Freitag, 2. September, Zheng Liu, Funktionär aus dem "Foreign Affairs Office" in Nanjing, und ein Fernsehteam der Nanjing TV Station empfangen.

Zum Thema »
08.February2011 

Stadt hat Geißler-Vorschlag geprüft: Auch heute noch die schlechtere Lösung

Gleisfläche S21, RosensteinDie Stadt Stuttgart hat den am Freitag von Heiner Geißler vorgestellten Vorschlag einer kombinierten Lösung aus dem bestehenden Kopfbahnhof und dem geplanten Tiefbahnhof in den vergangenen Tagen geprüft. Fazit: Weder aus verkehrlicher, noch aus finanzieller und planungsrechtlicher Hinsicht bringt dieser Vorschlag im Vergleich mit Stuttgart 21 einen Vorteil für die Stadt.

Zum Thema »
12.January2011 

Gedenken an die Deportation jüdischer Mitbürger vor 70 Jahren

Gedenkstätte 'Zeichen der Erinnerung' im Stuttgarter NordbahnhofAn der Gedenkstätte "Zeichen der Erinnerung" im Stuttgarter Nordbahnhof haben das Land Baden-Württemberg, die Landeshauptstadt Stuttgart, die Israelitische Religionsgemeinschaft Württembergs (IRGW) und die Gesellschaft für Christlich Jüdische Zusammenarbeit in einer gemeinsamen Feierstunde am Donnerstag, 1. Dezember, des Beginns der Deportation jüdischer Mitbürger aus Württemberg und Hohenzollern vor 70 Jahren gedacht.

Zum Thema »
Beim Abrufen der Informationen ist ein Problem aufgetreten!