Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Presse

Es summt wieder auf dem Rathausdach

Acht Bienenvölker haben am Freitag, 10. April, ihr Quartier auf dem Rathausdach bezogen. Rund 240 000 Bienen werden zwischen April und September vom Rathausdach in die reiche Stadtnatur ausschwärmen. Das sind viermal mehr Bienen als im Vorjahr.

Oberbürgermeister Kuhn sagte dazu: "Auch dieses Jahr haben wir den Platz auf dem Rathausdach gerne angeboten. Wenn es in der Stadt viele Bienen gibt, zeigt das auch, dass es viele blühende Pflanzen und Bäume gibt."

Bienen sind wichtig für Mensch und Umwelt

Wie schon 2014 unterstützt die Stadt mit den Bienenvölkern auf dem Rathausdach die Initiative des Vereins Bienenschutz Stuttgart. Das Projekt macht auf die Wichtigkeit von Wild- und Honigbienen aufmerksam.

Die Botschaft der Aktion lautet dieses Mal: "Wir tun was für die Bienen, und jeder kann was für die Bienen tun", so Tobias Miltenberger, Vorsitzender des Bienenschutz Stuttgart e.V. Er betont: "Honig- und Wildbienen sind essentielle Arten, die eine wichtige Rolle im Naturzusammenhang spielen. Sie tragen zur Bestäubung unserer Kulturpflanzen bei und bereichern die Artenvielfalt." 

Weniger mähen, mehr Kräuter pflanzen

So kann jeder etwas für die Bienen tun: Beispielsweise schafft die Bepflanzung von Balkon- und Fensterkästen mit Küchenkräutern wie Brunnenkresse, Thymian oder Majoran gute Bedingungen für die Bienen. Auch sollten Gartenfreunde seltener den Rasen mähen, damit Wildblumen wie Löwenzahn zur Blüte kommen können.