Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Presse

Kita-Kostenbeiträge für die Kleinkindbetreuung werden ab dem neuen Kindergartenjahr für Inhaber der Familiencard günstiger

Der Gemeinderat hat in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause am 29. Juli die Senkung der Elternbeiträge für Kinder bis drei Jahre in Familien mit Familiencard ab 1. August 2020 einstimmig beschlossen.

Nach der Verringerung der Elternbeiträge für drei- bis sechsjährige Kinder zum Kindergartenjahr 2018/2019 werden ab dem kommenden Kindergartenjahr auch Familien mit Kindern unter drei Jahren und mit Familiencard bei den Kita-Kosten entlastet.

Seit 1. August sind die Elternbeiträge für das erste und zweite Kind jeweils um 50 Euro gesunken, für Familien mit drei oder mehr Kindern in der regulären Ganztagsbetreuung entfallen sie ganz. Familien, die über keine Familiencard verfügen, weil das jährliche Brutto-Familieneinkommen 70.000 Euro übersteigt, zahlen wie bisher pro Monat für den Ganztags-Krippenplatz bei einer Ein-Kind-Familie 219 Euro. Die ermäßigte Gebühr von derzeit 178 Euro ist auf 128 Euro gesunken. Eine Familie mit Familiencard und zwei Kindern unter drei Jahren in Ganztagsbetreuung muss zukünftig nur noch 148 Euro aufbringen statt bisher 248 Euro (ohne Verpflegungspauschale).

Die bereits bestehende Ermäßigung der Elternbeiträge bei Familiencard-Inhabern wird durch die neue Ermäßigungsregelung wesentlich verbessert – bis hin zur Beitragsfreiheit. Damit wird eine weitere deutliche Entlastung von Familien mit Familiencard-Berechtigung erreicht. Die Stadt wird die jährlichen Einnahmeausfälle von rund 1,31 Millionen Euro ausgleichen.

Neben der Beitragssenkung wurde die Satzung über die Erhebung der Kostenbeiträge redaktionell überarbeitet, neu gegliedert und für die Nutzer verständlicher formuliert.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren