Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Presse

Dank an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Stuttgarter Gesundheitsamtes

Feierliche Übergabe von Nikolaus-Geschenken

Mit einer feierlichen Geschenkübergabe haben junge Ehrenamtliche der Aktion „Mitmachen Ehrensache – Jobben für einen guten Zweck“ der Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Gesundheitsamtes am Dienstag, 8. Dezember, für ihren Einsatz während der Corona-Pandemie gedankt.

Die von mehreren Schulklassen gestalteten Nikolauspäckchen und Dankeskarten werden Menschen überreicht, denen die Jugendlichen in diesem Jahr etwas Gutes tun oder bei denen sie sich bedanken wollten. Für ihren außerordentlichen Einsatz in der Corona-Pandemie nahmen deshalb Angehörige des Gesundheitsamtes stellvertretend für alle Mitarbeiter die Präsente entgegen.

Bürgermeisterin Dr. Sußmann sagte zu der Aktion: „Wir freuen uns außerordentlich über diese wertschätzende Geste. Im Gesundheitsamt leisten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den letzten Monaten unglaublich wichtige Arbeit. Sie tun alles dafür, das Infektionsgeschehen im Rahmen zu halten. Ich bin dankbar dafür, dass es Jugendliche gibt, die sich in ihrer Freizeit für einen guten Zweck engagieren und ihre Wertschätzung auch gegenüber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Gesundheitsamtes auf diese Weise zum Ausdruck bringen.“

Prof. Ehehalt ergänzte: „Ich habe mich ausgesprochen gefreut, als uns die Nachricht erreicht hat, dass uns Jugendliche der Aktion „Mitmachen Ehrensache“ mit Nikolausgeschenken überraschen wollen. Wir freuen uns über dieses Zeichen der Nähe in schwierigen Zeiten. Im Gesundheitsamt werden wir auch weiterhin mit vollem Engagement an der Eindämmung des Infektionsgeschehens arbeiten.“

Bei Mitmachen Ehrensache verbinden Jugendliche soziales Engagement mit niedrigschwelliger Berufsorientierung. Die Schülerinnen und Schüler verzichten auf das während dem Jobben verdiente Geld und spenden es ausgewählten guten Zwecken.