Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Presse

Sicherheitspartnerschaft von Stadt und Polizei tagt zum zweiten Mal

Die Sicherheitspartnerschaft der Landeshauptstadt Stuttgart und der Polizei Stuttgart hat am Freitag, 26. Juni 2020, das zweite Mal im Rathaus getagt.

Das Gremium wurde nach den gewaltsamen Ausschreitungen vom vergangenen Wochenende von Oberbürgermeister Fritz Kuhn einberufen. Stadt und Polizei beraten gemeinsam Maßnahmen, mithilfe derer die Innenstadt noch sicherer werden soll. Die Maßnahmen sollen dabei helfen, Gewaltpotenzial zu erkennen und Krawalle frühzeitig abzuwenden.

Bei der zweiten Sitzung wurde über weitere Arbeitsaufträge gesprochen, die unter anderem die Bereiche Integration und Jugendarbeit betreffen. Eine Frage soll dabei sein, wie junge Leute erreicht werden können, die mit bereits bestehenden Angeboten nur in Teilen oder gar nicht erreicht werden konnten.
 
Weiterhin prüft die Verwaltung ein Alkoholverbot oder Videoüberwachung an bestimmten Plätzen der City sowie den Einsatz von Streetworkern vor Ort.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren