Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Presse

Förderprogramm für Kühlschranktausch wird fortgesetzt

Für das Stuttgarter Kühlschranktauschprogramm „Kick den Alten raus!“ stehen ab sofort weitere Finanzmittel in Höhe von insgesamt 110.000 Euro bereit. Das hat der Ausschuss für Klima und Umwelt des Stuttgarter Gemeinderats am Freitag, 18. September, mehrheitlich beschlossen.

Die Stuttgarterinnen und Stuttgarter sowie Unternehmen können weiterhin eine Abwrackprämie für veraltete Kühl- und Gefriergeräte beantragen und neben dem Zuschuss auch von sinkenden Stromkosten durch die Anschaffung eines effizienten Neugeräts profitieren.

Das Kühlschranktauschprogramm fördert die Anschaffung von Kühl- und Gefriergeräten durch einen Zuschuss von bis zu 150 Euro beim Kauf eines Neugeräts mit bester Effizienzklasse. Derzeit ist dies die Klasse A+++. Teilnehmen an der Aktion können alle Privatpersonen und Unternehmen, die ein in Stuttgart stehendes Bestandsgerät besitzen, das mindestens 15 Jahre alt ist. Um Anspruch auf die Fördermittel zu haben, muss das alte Gerät fachgerecht entsorgt werden. So wird die Nutzung als Zweit-Gerät verhindert und der Energieverbrauch reduziert.

Im Rahmen der Aktion wurden bereits über 1.200 Geräte ausgetauscht und 245.000 Kilowattstunden Strom beziehungsweise 104 Tonnen an klimaschädlichen Treibhausgasen pro Jahr eingespart. Der Kühlschranktausch ist ein weiterer Baustein der Landeshauptstadt Stuttgart auf dem Weg zur Klimaneutralität bis zum Jahr 2050. Spätestens bis dahin soll Stuttgart ohne fossile Energieträger wie Kohle und Öl auskommen. Um die Energiewende in Stuttgart zusätzlich zu beschleunigen, setzt die Stadt derzeit das 200 Millionen Euro starke Aktionsprogramm „Weltklima in Not – Stuttgart handelt“ um.

Auskunft zum Förderprogramm gibt die Energieabteilung im Amt für Umweltschutz ( energiekonzeptstuttgartde, 0711/216-88088). Die Förderrichtlinie und das Antragsformular finden Sie auch auf der Aktionsseite  www.stuttgart.de/kuehlschranktausch.