Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Presse

Vortrag zur Abschlussveranstaltung der Reihe „Agenda 2030 in Aktion“

„Segelschokolade. Kleinbauern und die Auswirkungen von Klimawandel und Corona“ heißt ein Vortrag des Nachhaltigkeits-Experten und Lateinamerika-Kenners Frank Herrmann am Dienstag, 22. September, 19 Uhr im Hospitalhof, Büchsenstraße 33.

Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten. Bei der Abschlussveranstaltung der Reihe „Agenda 2030 in Aktion!“ des Agenda 2030 Bündnisses „mEin Stuttgart – mEine Welt“, zu dessen Trägern auch die Landeshauptstadt gehört, geht es um die Auswirkungen von Klimawandel und Corona auf Kooperativen des Fairen Handels, zum Beispiel in Ecuador, Kolumbien und Peru sowie um den Transport der fairen Produkte. An den Vortrag schließt sich eine Podiumsdiskussion an. Mit dabei sind Informationsstände der Trägervereine des Bündnisses „mEin Stuttgart – mEine Welt“ sowie ein Verkaufsstand des Weltladens an der Planie mit thematisch ausgewählten Produkten.

Im Hospitalhof gelten Hygiene- und Abstandsregeln. Weil die Zahl der Plätze in den Vortragsräumen deshalb begrenzt ist, wird um Reservierung über die Homepage  www.hospitalhof.de oder unter Telefon 2068-150 gebeten.

Hintergrund

Agenda-2030-Bündnis
Dieses breite Bündnis Stuttgarter Initiativen setzt sich für eine lokale Umsetzung der in der UN-Agenda 2030 festgeschriebenen 17 Ziele nachhaltiger Entwicklung ein (Sustainable Development Goals, SDGs). Global denken – lokal handeln: Erklärtes Ziel des Bündnisses ist es, mit vielfältigen Aktivitäten über die Agenda 2030 zu informieren, neue Projekte zu entwickeln und für die Umsetzung der SDGs vor allem in der Region Stuttgart zu mobilisieren.

Erweitert durch eine Reihe von Initiativen, die sich ebenfalls den SDGs verschrieben haben, organisiert das Agenda-2030-Bündnis dieses Jahr die Veranstaltungsreihe „Agenda 2030 in Aktion“. Für den Aktionszeitraum von März bis September 2020 waren zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen unter dem Dach des Agenda-2030-Bündnisses geplant, darunter die Podiumsveranstaltung „Verpackung adé?“ sowie ein Vortrag des Diplom-Meteorologen Sven Plöger. Beide Themenabende konnten stattfinden, doch viele andere Aktionen mussten wegen der Pandemie ausfallen oder verschoben werden. Weiter Informationen zu Terminen und Bündnispartnern gibt im Internet unter  www.meinstuttgart-meinewelt.de.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren