Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Presse

8. Stuttgarter KinderKrimiWochen weitestgehend abgesagt

Die 8. Stuttgarter KinderKrimiWochen vom 14. bis 25. April müssen wegen der anhaltenden Beschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie weitestgehend abgesagt werden.

Geplant war neben etwa 30 Lesungen bekannter Kinderkrimiautoren ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Filmvorführungen, Workshops und Krimi-Touren zum selbst Ermitteln.

Einige Lesungen können online für Schulklassen realisiert werden. Für alle anderen gibt es als kleinen Trost Mitmachangebote für „Nachwuchsdetektive im Home-Office“ auf der Webseite der KinderKrimiWochen. Auch andere Einrichtungen wie das Spielhaus oder die Kinderbücherei bieten die Möglichkeit, Bastelsets abzuholen und zu Hause etwas Krimiatmosphäre aufkommen zu lassen.

Neue Krimi-Tour

Ausfallen müssen auch die beliebten Krimi-Touren für Kinder. Ganz neu ist die Möglichkeit, eine solche Tour auf eigene Faust durchzuführen. Interessierte Kinder benötigen lediglich die App „Action-Bound“ und das Tour-Set mit allen relevanten Informationen. Bestellungen und weitere Informationen zu diesem neuartigen Angebot gibt es beim Jugendamt unter Telefon 216-57711.

Rekord bei den Einsendungen für den Schreibwettbewerb

Genau 88 Kinder haben ihre selbstgeschriebenen Krimis beim großen Schreibwettbewerb vor Ostern eingereicht. In drei Altersklassen wurden die Gewinnerinnen und Gewinner von einer engagierten Kinderjury ausgewählt. Der Siegerkrimi von Bo Fritz wird am 23. April in der Stuttgarter Kinderzeitung veröffentlicht. Alle Siegerkrimis sind zu einem späteren Zeitpunkt auch auf der Homepage der Stuttgarter KinderKrimiWochen nachzulesen.

Weitere Infos unter  www.kinderkrimiwochen.de (Öffnet in einem neuen Tab).