Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Presse

Brücke über die B10 zur Deponie Einöd wird neu gebaut

Die bestehende Brücke zur Deponie Einöd wurde 1980 errichtet. Der Überbau diente ursprünglich bereits Anfang 1970 beim Bau des Stadtbahntunnels Heilbronner Straße als Behelfsbrücke und wurde anschließend über der B10 eingebaut.

Das Bauwerk weist zahlreiche Schäden auf, die die Dauerhaftigkeit und die Verkehrssicherheit beeinträchtigen. Der bestehende Überbau wird deshalb abgebrochen und durch einen Neubau ersetzt. Die bestehenden Widerlager des Brückenbauwerks können erhalten und instandgesetzt werden. Die Gesamtkosten betragen rund 4 Millionen Euro. Die Maßnahme wird vom Land Baden-Württemberg im Rahmen des Sanierungsfonds Brücken mit 943.800 Euro gefördert.

Für die Bauausführung ist ab 10. Januar 2022 die Sperrung der Brücke und damit der Zu- und Abfahrt der Deponie Einöd erforderlich. Die Umleitung für die Erschließung der Deponie Einöd erfolgt über die Anschlussstelle B10 Esslingen-Mettingen und die Einödstraße. Die Baumaßnahme dauert voraussichtlich bis Ende Dezember 2022.

Das Tiefbauamt bittet die Verkehrsteilnehmenden um Verständnis für die Beeinträchtigungen.