Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Presse

Corona: Stadt verlängert Testpflicht in Kitas und Kindertagespflege

Die Landeshauptstadt verlängert die Testpflicht in Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege. Die Verwaltung hat am Montag, 13. Dez. 2021, im Sozial- und Gesundheitsausschuss bekanntgegeben, dass sie die aktuellen Vorgaben auf den Januar 2022 ausdehnt.

Die bisherige Testpflicht galt zunächst nur bis zum 31. Dezember. Auch im Januar müssen alle Kinder ab Vollendung des 3. Lebensjahres zweimal pro Woche getestet werden, um das Betreuungsangebot wahrnehmen zu können. Für Kinder unter drei Jahren wird dringend empfohlen, die Tests zweimal wöchentlich durchzuführen. Die Stadt reagiert mit dieser Maßnahme auf die weiterhin starke Ausbreitung des Coronavirus.

Zur Umsetzung der Testpflicht stellt die Stadt Stuttgart weiter allen Kitaeinrichtungen und Kindertagespflegepersonen zwei Schnelltests pro Kind und pro Woche zur Verfügung. Bei den Schnelltests handelt es sich um sogenannte Lolli‐Tests zur Laienanwendung. Diese werden von den Einrichtungen an die Eltern ausgegeben.