Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Presse

Entwicklungskonzept Westlich der Solitudestraße

Bürgerbeteiligung verlängert bis 21. Februar 2021

Im Rahmen der aktuell laufenden Bürgerbeteiligung zum Zukunftsdialog „Entwicklungskonzept Westlich der Solitudestraße“ sind bereits seit Anfang Dezember 2020 zahlreiche Perspektiven, Ideen und Wünsche aus der Bürgerschaft innerhalb des digitalen Beteiligungsformats eingegangen.

Aufgrund der pandemischen Entwicklung müssen die angedachten Quartiersspaziergänge allerdings abgesagt werden. Um dennoch allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern eine Beteiligung zu ermöglichen, wird die digitale Beteiligung unter  www.stuttgart-meine-stadt.de/stadtentwicklung/walz-areal bis zum 21. Februar 2021 verlängert.

Das Areal der ehemaligen Gärtnerei Walz und das Umfeld westlich der Solitudestraße in Weilimdorf zwischen der B 295 im Norden und der Engelbergstraße im Süden befinden sich in einem umfassenden baulichen und funktionalen Wandel. Neben den bestehenden Sportnutzungen ist der Bereich durch einen teilweisen Leerstand des ehemaligen Gärtnereiareals ebenso geprägt wie durch die in den vergangenen Jahren neu entstandenen Gebäude für eine Kindertagesstätte und eine Flüchtlingsunterkunft. Teile der ehemaligen Gärtnerei wurden mittlerweile durch die Landeshauptstadt erworben. Nun soll der Gesamtbereich westlich der Solitudestraße städtebaulich weiterentwickelt werden. Hierfür möchte die Landeshauptstadt eine Gesamtkonzeption unter dem Titel "Entwicklungskonzept Westlich der Solitudestraße" erarbeiten. Die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung sollen in die weitere Bearbeitung des Entwicklungskonzepts einfließen und den politischen Gremien vorgestellt werden.

Abschließend wird das Entwicklungskonzept die Basis für alle weiteren planerischen Schritte im Gesamtbereich westlich der Solitudestraße, beispielsweise für einen Bebauungsplan, bilden.

Beim digitalen Beteiligungsprozess kooperiert die Landeshauptstadt Stuttgart mit dem Forschungsprojekt Innovative Hochschule – M4_LAB der Hochschule für Technik Stuttgart. Im Rahmen der Forschung wurde von den Studierenden ein 3D-Modul entwickelt, das es ermöglicht, interaktiv auf einer Karte zu agieren und gezielt an bestimmten Stellen Wünsche und Anforderungen an die Planung zu dokumentieren.

Weitere Informationen gibt es auf dem städtischen Beteiligungsportal unter  www.stuttgart-meine-stadt.de/stadtentwicklung/walz-areal.