Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Presse

OB Nopper empfängt Prälatin Arnold zum Antrittsbesuch

Prälatin Gabriele Arnold hat Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper ihren Antrittsbesuch im Rathaus abgestattet.

Im Gespräch am 30. Juli wurden unter anderem Themenbereiche wie die anstehende Bischofswahl der Landeskirche Württemberg im Jahr 2022, die Entwicklung der Frau im Pfarramt und die geographischen Verhältnisse der hiesigen Prälaturen angesprochen.

OB Dr. Frank Nopper sagte: „Wir wollen die gute Zusammenarbeit zwischen der Stadt und der Evangelischen Landeskirche weiterführen und so gut wie möglich weiterentwickeln wie etwa beim Wohnraum und der Sicherheit auf städtischen Straßen, und wir wollen die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund weiter voranbringen.“

Prälatin Gabriele Arnold sagte: „Die Evangelische Landeskirche hat im Raum Stuttgart bereits einiges für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund getan. So bieten wir zum Beispiel Menschen mit Migrationshintergrund an, in kirchlichen Einrichtungen eine Ausbildung zu absolvieren. Es ist ein Prozess, das heißt, wir müssen weiter daran arbeiten.“

Gabriele Arnold ist die Regionalbischöfin der Prälatur Stuttgart. Sie hat in Tübingen, Mainz und Berlin evangelische Theologie studiert. In Laichingen und Berlin hat sie dann ihr Ausbildungsvikariat absolviert. Die gebürtige Stuttgarterin war nach Pfarrstellen in Hengstfeld und Stuttgart seit 2009 geschäftsführende Pfarrerin in Bad Mergentheim. Darüber hinaus war Arnold vier Jahre stellvertretende Dekanin und ist seit 2007 Vorsitzende der Evangelischen Mütterkurheime. Sie ist Vorsitzende des Stiftungsrats der Evangelischen Diakonissenanstalt Stuttgart und Vorsitzende der städtischen Telefonseelsorge. Außerdem gehört sie dem Aufsichtsrat der Diakonie Stetten an und ist Mitglied im Präsidium der Evangelischen Frauen in Württemberg. In ihrer Freizeit widmet sie sich der Gartenarbeit sowie dem Lesen, Kochen und Reisen. Arnold ist verheiratet und hat drei Söhne.

In der Prälatur Stuttgart leben momentan 514.179 Christinnen und Christen. Die Prälatur teilt sich in neun Kirchenbezirke auf, wobei der Kirchenkreis Stuttgart in vier Dekanate untergliedert ist. Aus diesem Grund ergeben sich für die städtische Prälatur zwölf Dekanate mit 221 Kirchengemeinden.