Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Presse

Europäischer Tag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Unter dem Motto „Deine Stimme für Inklusion – mach mit!“ lädt die Stadt am 5. Mai ein, sich für eine inklusive Gesellschaft stark zu machen. Dies ist der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung, an dem Verbände und Organisationen mit Aktionen auf deren Situation aufmerksam machen.

Das diesjährige Motto ist ein Aufruf an alle Menschen, Missstände aufzudecken, Teilhabe-Barrieren sichtbar zu machen und Menschen mit Behinderung dabei zu unterstützen, sich für ihre Rechte einzusetzen. Trotz erschwerter Bedingungen durch die Corona-Pandemie haben Menschen neue Wege gefunden, um weiterhin Corona-konforme Aktionen und Projekte umzusetzen.

Die Stadt Stuttgart beteiligt sich an der Aktion zum 5. Mai mit der Botschaft „Meine Stimme für #Inklusion #machmit! #5Mai – Tag der Menschen mit Behinderung“ an der Kino-Billboard am Delphi Arthaus Kino in der Tübinger Straße, um auf den Tag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung aufmerksam zu machen. Die Botschaft lädt dazu ein, sich für ein barrierefreies Miteinander in Stuttgart stark zu machen.

Die Bürgermeisterin für Soziales und gesellschaftliche Integration, Dr. Alexandra Sußmann, sagt: „Jeder und jede Einzelne kann etwas beitragen und die eigene Stimme für Inklusion in unserer Stadt einsetzen. Jeder kann jeden Tag mithelfen, damit Menschen mit Behinderung sich nicht ausgeschlossen fühlen und in die Gemeinschaft einbezogen sind. Meine Botschaft zum 5. Mai lautet ,Mach Dich für eine Stadtgesellschaft stark, in der es normal ist, verschieden zu sein‘. Dies bereichert unser Zusammenleben. Durch gegenseitigen Respekt, Akzeptanz und gemeinsames Engagement können wir unsere Zukunft in Stuttgart inklusiv gestalten – für mehr Miteinander statt Nebeneinander.“

Simone Fischer, Beauftragte der Stadt für die Belange von Menschen mit Behinderung, ergänzt: „Indem wir Teilhabe-Barrieren für Menschen mit Behinderung erkennen, benennen und diese gemeinsam abbauen, arbeiten wir dafür, dass alle Menschen gleichberechtigt in Stuttgart leben und ihre Rechte in Anspruch nehmen können.“ Und weiter: „Meine Botschaft zum 5. Mai lautet ‚Inklusion ist die Überzeugung, dass jeder Mensch Begabungen in sich trägt und etwas beitragen kann. Egal wie Du aussiehst, welche Sprache Du sprichst oder ob Du eine Behinderung hast, jeder gehört dazu‘. Damit das möglich ist, benötigen wir offene Köpfe, Herzen und eine Stadt, die gemeinsam Barrierefreiheit schafft, damit jeder seine Stimme einbringen kann.“

Damit Menschen mit Behinderung teilhaben können, benötigen sie Barrierefreiheit im Alltag, barrierefreie Wohnmöglichkeiten, inklusive Arbeitsbedingungen und Freizeitangebote sowie ein respektvolles Miteinander. Es benötigt Anerkennung und Rücksicht, damit Menschen, die vermeintlich anders sind, emanzipierte Mitglieder unserer Stadtgesellschaft sein können. Die Stadt begrüßt und unterstützt den Ansatz der UN-Behindertenrechtskonvention, dass Menschen mit Behinderung ihre Stimme einbringen, sich beteiligen und ihre Stadt mitgestalten können.

Die Teilhabe von Menschen mit Behinderung ist wichtiges Anliegen von Gemeinderat und Stadtverwaltung. Um diese weiter voranzubringen, hat der Gemeinderat auf Vorschlag von Oberbürgermeister Fritz Kuhn in den vergangenen Haushaltsplanberatungen Haushaltsmittel zur Verfügung gestellt und konkrete Projekte und Vorhaben zur Barrierefreiheit und Inklusion angestoßen. Im Oktober 2018 hat Stuttgart als erste europäische Stadt das Versprechen abgegeben, im Sinne der Nr. 17 „Inklusion für Menschen mit Behinderung“ der „European Pillar of Social Rights“ weiterhin Ressourcen für die Umsetzung von Maßnahmen für Menschen mit Behinderung einzusetzen, damit Angebote und Einrichtungen in der Stadt bestmöglich nutzbar sind. In Kürze wird der Stuttgarter Fokus-Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention aus dem Jahr 2015 evaluiert und fortgeschrieben.

Rund um den 5. Mai finden jedes Jahr deutschlandweit mehr als 600 verschiedene Corona-konforme Aktionen und Projekte statt. Informationen zu den Angeboten und Veranstaltungen erfahren Interessierte im Internet unter www.aktion-mensch.de/5mai. Unter dem Hashtag #5Mai können alle Teilnehmenden ihr Engagement rund um den Aktionstag in den sozialen Netzwerken mit anderen teilen. Die Stadt Stuttgart beteiligt sich über ihre sozialen Medien.

Hintergrund zur UN-Behindertenrechtskonvention
Im Jahr 2006 wurde die Konvention der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderung (UN-BRK) verabschiedet. Deutschland hat sich 2009 verpflichtet, diese Konvention umzusetzen und inklusive Rahmenbedingungen für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung zu schaffen. Inklusion bedeutet dabei, das uneingeschränkte und selbstverständliche Recht jeder einzelnen Person auf Teilhabe. Dabei soll die Gesellschaft so gestaltet sein, dass alle Menschen gute Bedingungen vorfinden und teilhaben können. Dies gilt beispielsweise für Bereiche wie die Teilhabe am gesellschaftlichen und politischen Leben, die persönliche Mobilität oder den Arbeitsplatz.

Veranstaltungshinweis
In Kooperation mit der vhs Stuttgart findet am Mittwoch, 5. Mai, 18.30 bis 20.30 Uhr die Online-Veranstaltung „Du hast die Wahl: Deine Stimme für Inklusion – mach mit!“ statt. Die Kommunal- und Landtagswahlen sind entschieden. Die Menschen haben durch ihre Wahl mitentschieden. Politik findet aber auch außerhalb von Wahlen statt. Im Gespräch werden Fragen erörtert zu den Themen Wahlen und politische Teilhabevon Menschen mit Behinderung, welche Teilhabe-Barrieren Menschen mit Behinderung im Alltag haben und wie es möglich ist, sich für andere stark zu machen und für Inklusion zu engagieren. Dazu gehören auch rechtliche Lücken wie bei der Barrierefreiheit im privaten Bereich, zum Beispiel in Cafés, beim Einkaufen, bei der Gesundheit oder der Wohnungssuche. Im Gespräch sind Simone Fischer, Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung, und Moderator Jürgen Lutz.

Die Veranstaltung findet online mit Zoom statt. Interessierte können sich unter  Katrin.Wahnervhs-stuttgartde, Telefon 1873-717 anmelden und erhalten dann den Link und die Zugangsdaten.