Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Presse

Gelber Sack: Firma Kurz aus Ludwigsburg ist Ansprechpartner bei Fragen zu den Sammlungen

Seit Jahresbeginn ist das Unternehmen Kurz Entsorgung GmbH aus Ludwigsburg der neue Dienstleister, der im Stuttgarter Stadtgebiet die Gelben Säcke mit den Verkaufsverpackungen abholt.

Die Stadt erreichten Meldungen, wonach es in den vergangenen Tagen in einzelnen Bezirken bei der Abholung der Gelben Säcke zu Verzögerungen kam. Die Abholungen werden von der Firma Kurz nachgeholt.

Die Firma Kurz beantwortet alle Fragen rund um den Abholservice des Gelben Sacks direkt und nimmt auch Hinweise zu verzögerten Abholungen entgegen: Online unter  https://www.gelbersack-stuttgart.de (Öffnet in einem neuen Tab) oder telefonisch unter 0800 7499282, montags bis freitags zwischen 8 Uhr und 16 Uhr.

Die Entsorgung von Verkaufsverpackungen ist in Deutschland über das Verpackungsgesetz geregelt. Es handelt sich um eine privatwirtschaftlich organisierte Versorgungsstruktur, die unter dem Begriff „Duales System“ (DSD) bekannt ist. In Stuttgart ist die Reclay Systems GmbH aus Herborn für die Entsorgung der Verpackungsabfälle verantwortlich. Sie hat mit den Abholungen der Gelben Säcke die Firma Kurz beauftragt, die diese organisiert und durchführt.

In den Haushalten vorhandene gelbe Säcke des vorherigen Dienstleisters Schaal + Müller können für künftige Abholungen weitergenutzt werden.

Die Abfallwirtschaft Stuttgart (AWS) hat die regulären Abholtermine der Firma Kurz für den Gelben Sack in den Stuttgarter Abfallkalender übernommen. Diesen gibt es online unter  www.stuttgart.de/abfall und in der App der AWS Stuttgart.

Erläuterungen und Hinweise