Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Presse

OB Nopper empfängt Jennifer Langer, städtische Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung, zum Antrittsbesuch

Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper hat am 23. März die städtische Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung, Jennifer Langer, zum Antrittsbesuch in seinem Büro empfangen.

Langer hat im vergangenen Dezember die Stelle von Simone Fischer übernommen, die im Sozialministerium die Aufgabe der Behindertenbeauftragten des Landes Baden-Württemberg übernommen hat.

Über den Neuzugang freut sich Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper: „Es ist großartig, dass wir mit Frau Langer eine neue Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung finden konnten, die bereits viel Erfahrung und breite und fundierte Kenntnisse in diesem Bereich gesammelt hat.“
Langer wirkt in vielen konkreten Inklusionsprozessen mit. Sie kennt sowohl den theoretischen Rahmen und die wissenschaftlichen Diskussionen zur Inklusion als auch die Herausforderungen und Erfolgsfaktoren in der kommunalen Praxis. Die Landesarbeitsgemeinschaft der Kommunalen Behindertenbeauftragten hat sie federführend mit auf den Weg gebracht. Dadurch ist sie mit den Kommunalen Landesverbänden bestens vernetzt und trägt maßgeblich dazu bei, dass das Thema Inklusion präsent ist und weiterentwickelt wird.

Jennifer Langer: „Eine selbstverständliche inklusive Ausrichtung in allen Lebensbereichen ist mir ein Herzensanliegen. Dafür müssen die Anliegen von Menschen mit Behinderung frühzeitig mitgedacht werden und Menschen mit Behinderung sichtbarer in unserer Stadtgesellschaft werden.“ Langer will eine starke Stimme für Menschen mit Behinderung sein: „Gemeinsam mit dem Beirat für Menschen mit Behinderung, der Stadtverwaltung und dem Gemeinderat will ich die gleichberechtigte Teilhabe und die Barrierefreiheit in unserer Stadt weiter voranbringen.“

Download Pressefoto

Erläuterungen und Hinweise